Navigation

Direkt zur Startseite Alt+0 Direkt zur Sprachnavigation Alt+1 Direkt zur Servicenavigation Alt+2 Direkt zur Bereichsnavigation Alt+3 Direkt zum Inhalt Alt+4 Suchen Alt+5 Direkt zur Sitemap Alt+6 Direkt zur Kontaktseite Alt+9
header image

Direkt zur Servicenavigation

Login HSR-intern

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login

Direkt zur Sprachnavigation

Direkt zur Bereichsnavigation

CAS Gartendenkmalpflege

CAS Gartendenkmalpflege 2016-17

Der nächste CAS Gartendenkmalpflege startet mit dem ersten Modul Grundlagen der Gartendenkmalpflege am 2. März 2016.

Wie geht man mit einem historischen Garten um? Wir führen Sie ein in die Gartendenkmalpflege, in ihre Geschichte, Institutionen und Instrumente.

In fünf Modulen mit insgesamt 15 Kurstagen erarbeiten Sie die Grundlagen der Gartendenkmalpflege und vertiefte Kenntnisse zur Kulturgeschichte, Technik von pflanzlichen und baulichen Elementen, Archivarbeit und zu Umgangsstrategien anhand von Beispielen. Die Module des Zertifikatskurses können auch einzeln besucht werden.

Der Kurs wird definitiv durchgeführt. Wir verfügen aber noch über freie Plätze und freuen uns auf weitere Anmeldungen: raumentwicklung(at)hsr.ch

Anerkennung Module des MAS in Denkmalpflege und Umnutzung der Berner Fachhochschule

Es besteht eine Vereinbarung zur gegenseitigen Anerkennung von denkmalpflegerischen Studienleistungen mit dem  MAS Denkmalpflege und Umnutzung der Berner Fachhochschule BFH. Modulbesuche der beiden Lehrgänge werden gegenseitig anerkannt. Bitte wenden Sie sich für die Absprache an die entsprechende Studienleitung.

CAS Gartendenkmalpflege HSR : Prof. Dr. Susanne Karn,
HSR Hochschule für Technik Rapperswil, skarn(at)hsr.ch, +41 55 222 49 67

MAS Denkmalpflege und Umnutzung BFH: PD Dr. Dieter Schnell,
Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, 
dieter.schnell(at)bfh.ch, +41 34 426 42 18

Termine

  • Modul 1 Grundkurs Gartendenkmalpflege 
    Mittwoch 2. März bis Samstag 5. März 2016
  • Modul 2 Gartenkulturgeschichte in der Praxis am Beispiel von Anlagen in der Schweiz
    Freitag 10. und Samstag 11. Juni 2016 sowie
    Freitag 17. und Samstag 18. Juni 2016
  • Modul 3 Technik von pflanzlichen und baulichen Elementen
    in historischen Gärten
    Donnerstag 15. September bis Samstag 17. September 2016
  • Modul 4 Archivarbeit in der Gartendenkmalpflege
    Montag 13. März und Dienstag 14. März 2017
  • Modul 5 Umgangstrategien in der Gartendenkmalpflege,
    Beispiele von Anlagen in der Schweiz
    Donnerstag 29. Juni und Freitag 30. Juni 2017

Gartendenkmalpflege

Was macht den Wert eines historischen Gartens aus? Wie lässt sich dieser Wert erhalten oder wiedergewinnen? Wie interpretiere ich geschichtliche Quellen richtig und wie gehe ich mit dem Gehölzbestand um?

Gärten sind empfindliche Kulturleistungen und verfallen rasch ohne unablässige Pflege. Im Gegensatz zu Gebäuden verändert sich der Garten beständig, wächst und vergeht. Je älter der Garten, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sich von seiner ursprünglichen Gestalt entfernt hat. Gärten werden im Laufe ihrer Geschichte umgestaltet, weiterentwickelt, oder die einstigen gestalterischen Qualitäten werden von der Aura des Alters überstrahlt, schliesslich kann eine malerische Wildnis an die Stelle der klaren Form treten. Ein ausgewachsener Eibenkegel aus der Zeit der Erstanlage mag sich nicht mehr in  das historische Gefüge einordnen, erzählt aber authentisch von der Geschichte des Ortes. Die Grenzen zwischen malerischem Altersbild und Verfall des Gartendenkmals sind jedoch fliessend. Unangemessene Nutzung und falsche oder mangelnde Plfege haben zu Schäden geführt. Der Garten hat sich neuen Ansprüchen zu stellen und mit knappen Finanzen zu kämpfen. Wie also mit dem Garten umgehen?

Kursinhalte

Der Weiterbildungskurs Gartendenkmalpflege vermittelt die Grundlagen der Gartendenkmalpflege (Parkpflegewerk, Inventarisation, Institutionen und Recht, Pflege und Erhaltung) mit integrierten Kurzübungen und Seminaren. In drei Vertiefungsmodulen werden darüber hinaus wichtige Bereiche der Gartendenkmalpflege vertieft: Archivarbeit, Gartenkulturgeschichte in der Praxis, Strategien der Entwicklung, Nutzung und Erhaltung an internationalen Beispielen. Der Kurs wird durch eine selbständige, betreute Studienarbeit abgeschlossen. Es können einzelne Module oder der gesamte Kurs belegt werden. Das letzte Modul wird an ausgewählten Tagen auch als Tagung angeboten.

Voraussetzungen

Aufnahmebedingung ist ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder eine gleichwertige Fachausbildung. Aufnahmen sur dossier sind möglich. Über die Zulassung entscheidet die Kursleitung.

Kurskosten

Gesamter Kurs: CHF 6'500.--
Modul 1 CHF 1'500.--
Moudl 2 CHF 1'500.--
Modul 3 CHF 1'200.--
Modul 4 CHF 1'000.--
Modul 5 CHF    800.--
Abschlussarbeit CHF 500.--

Kursverantwortliche

Kursleitung: Prof. Dr.-Ing. Susanne Karn
susanne.karn@hsr.ch
, +41 (0)55 222 4 967

Koordination und Administration: Katja Leimbacher
katja.leimbacher(at)hsr.ch, +41 (0)55 222 4 756

ECTS

Für den Kurs mit 220 Unterrichtsstunden inklusive 100 h für die individuelle Abschlussarbeit erhält man bei erfolgreicher Teilnahme nach European Credit Transfer System (ETCS) 10 Punkte.

Anmeldungen bitte an

Katja Leimbacher, raumentwicklung(at)hsr.ch

 
 
 

Wir beraten Sie gerne

Leiter Weiterbildung
Peter Nedic
T +41 (0)55 222 49 21
F +41 (0)55 222 44 00
peter.nedic(at)hsr.ch