Zurück zur Übersicht

Numb3rs - Killer Chat

02. Mai 2019 - Charlie findet einen Serienmörder, der hinter Pädophilen her ist, und verhilft seinem Freund Larry zu einer Mission zur ISS.

Ein Serienmörder lockt Pädophile in lehrstehende Häuser, fesselt und foltert sie bis sie ein Video-Geständnis ablegen und erschlägt sie. Charlie, Larry und Amita helfen dabei, mögliche zukünftige Tatorte zu identifizieren und so weitere Morde zu verhindern und den Täter zu fassen. Doch Larry hat noch ganz andere Sorgen. Seine Mission zur International Space Station scheint plötzlich in Gefahr zu sein.

Das mathematische Thema der Vorlesung ist die Erfahrung, dass es oft alles andere als trivial ist, in der Mathematik gelernte Formeln in Berechnungen mit dem Computer zu übersetzen. Solche Rechnungen wiederholen die gleichen Operationen viele Male. Rundungsfehler können sich dabei aufschaukeln und im schlimmsten Fall zu unbrauchbaren Resultaten führen. Besonders schwierig sind Simulationen über lange Zeiten, wie zum Beispiel die Berechnung der Änderung der Bahnparameter der Erde im Rahmen der Erforschung des Klimawandels. Nicht weniger anspruchsvoll ist die Berechnung von Bahnen in extremen Gravitationsfeldern, wie in der Umgebung des supermassiven schwarzen Loches im Zentrum unserer Milchstrasse. Und mit einem schwachen Computer ist sogar die Berechnung der Bahn zum Mond keine Selbstverständlichkeit, doch genau dies haben die Ingenieure des Apollo-Projektes vor 50 Jahren geschafft. Es wird diskutiert woher dieses Schwierigkeiten kommen und wie man damit umgehen kann.

Numb3rs, Do 2. Mai 2019, 17.00 Uhr, Hörsaal 3.008

Kontakt für diesen Anlass:
Prof. Dr. Andreas Müller, andreas.mueller(at)hsr.ch

Das letzte Puzzleteil zum günstigen, erneuerbaren Treibstoff

04.10.18 - Aus erneuerbarem Strom Methangas produzieren und ins...

Von Mammutprojekten und Botanik

Walter Vetsch war zu Beginn der 1970er Jahre einer der...

Klimagarten 2085: 1. April – 28. Mai an der HSR

Besuchen Sie die Ausstellung oder einen der Workshops rund...