Zurück zur Übersicht

Migge - Die originalen Gartenpläne 1910-1920

14. Mai 2019 bis 27. Mai 2019 - Der Fund von mehr als 320 für verschollen gehaltenen Plänen des deutschen Landschaftsarchitekten Leberecht Migge sorgte 2016 für eine Sensation in der Branche. Die in einem Nachlass verborgenen Originalpläne wurden in den letzten drei Jahren aufwändig restauriert und in einem Buch verewigt sowie in einer Ausstellung bis 27. Mai an der HSR gezeigt.

Leberecht Migge (1801-1935) veränderte mit seinen Ideen die Gartenkultur im frühen 20. Jahrhundert. Er setzte sich dafür ein, dass nicht nur die wohlhabende Bevölkerung, sondern auch die finanziell schwächer gestellten Menschen die Möglichkeit zum eigenen Gartenbau haben sollten. Seine Vorschläge für grosse innerstädtische Parks und die Ideen von Grünraumnetzen prägen bis heute die Freiraumplanung.

Die Pläne im ASLA Archiv für Schweizer Landschaftsarchitektur an der HSR sind somit wichtiges Forschungsmaterial und zeugen von den Innovationen Leberecht Migges. Aus diesem Grund wurden die Pläne nun restauriert, digitalisiert und in einer Publikation veröffentlicht. Damit stehen sie der Forschung und Ausbildung zur Verfügung. Mit einer Buchvernissage mit Ausstellung an der HSR am 14. Mai 2019 wird dieses Ereignis gefeiert.

Die Ausstellung wird bis 27. Mai an der HSR im Foyer des Geäude 1 zu sehen sein. Besicherinnen und Besucher können die Ausstellung montags bis freitags zwischen 8 - 17 Uhr besuchen. Der Besuch gratis und öffentlich.

Mit dem Ziel der Titelverteidigung: Cybathlon 2020

11.09.18 - 2016 holte das Team HSR Enhanced die Goldmedaille beim...

Buchpräsentation und Ausstellung: Leberecht Migge - Die originalen Gartenpläne 1910-1920

Der Fund von mehr als 320 für verschollen gehaltenen Plänen...

Klimagarten 2085: 1. April – 28. Mai an der HSR

Besuchen Sie die Ausstellung oder einen der Workshops rund...