Im Fokus

Klimagarten 2085 vom 1. April – 28. Mai 2019 an der HSR

Klimagarten 2085 Ausstellung
Bildquelle: Nina Mann

3 oder 6,5 °C Grad wärmer in der Schweiz? Ein öffentliches Experiment zum Mitdenken und Mitmachen.

Der Klimagarten 2085 ist ein öffentliches Experiment im Zusammenspiel von Naturwissenschaft und Kunst. Dieses interaktive Experiment lädt das Publikum ein, Klimaszenarien selbst zu erleben und mehr über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Pflanzen, Landschaften und Städte in der Schweiz zu erfahren. 3-Grad-Szenario: Wir handeln energisch und jetzt. 6,5-Grad-Szenario: Wir tun nichts. 

Der Klimawandel ist zu einem der brisantesten Themen unserer heutigen Zeit geworden. Mit dem Projekt Klimagarten 2085 schaffen wir eine Gelegenheit, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. 

Lesen Sie hier mehr über die vielfältigen Workshops und Aktivitäten im Rahmen des Klimagartens 2085 an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

Der Klimagarten 2085 ist öffentlich zugänglich und kann auch ausserhalb der Veranstaltungen besucht werden.

Abschlussveranstaltung

Gerne laden wir Sie am 28. Mai 2019 zur Abschlussveranstaltung des Klimagartens 2085 an der HSR ein. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Dienstag, 28. Mai 2019, 11.30 - 13.30 Uhr
HSR Hochschule für Technik Rapperswil

Oberseestrasse 10
8640 Rapperswil
Raum 4.113

Programm

Prof. Dr. Jasmin Joshi
ILF Institut für Landschaft und Freiraum
Begrüssung
Dr. Sonja Wipf
Institute for Snow and Avalanche Research (WSL) 
Referat «Gipfelflora im Klimawandel»

Rundgang Klimagarten

Erleben Sie einen Rundgang durch den Klimagarten 2085 zusammen mit Dr. Juanita Schläpfer vom Zurich-Basel Plant Science Center. 

Montag, 20. Mai 2019, 17.00 Uhr

Zielgruppe: HSR Angehörige und weitere Interessentinnen und Interessenten

Anmeldung bitte beim ILF Sekretariat per E-Mail mit dem Betreff «Rundgang». Maximal 25 Personen pro Rundgang möglich.

Private Führungen für Gruppen werden auch angeboten (CHF 100 bis 150). Bei Interesse bitte eine Anfrage an das ILF Sekretariat per E-Mail mit dem Betreff «Private Führung» senden.

Angebot für Familien

Was kann eine Familie gegen den Klimawandel tun? Wir zeigen an Beispielen, wie wir alle im Alltag nachhaltiger handeln können. Selbstgebastelte Produkte dürfen als Erinnerung nach Hause genommen werden. 

Workshop Botanischer Monodruck

Klimagarten 2085 Gessner Drucke
Bildquelle: Nina Mann
Klimagarten 2085 Drucke

Dennis Hansen, ein Ökologe von der Universität Zürich, schuf eine Reihe vorzüglicher Holzschnitte nach Original-Tierzeichnungen von Conrad Gessner (1516–1565). Gessner war ein Schweizer Botaniker, Zoologe und Arzt und seine vielen Darstellungen von Pflanzen und Tieren sind erstaunlich detailliert. Aber Gessner war auch ein typischer Vertreter seiner Zeit: Pflanzen und Tiere wurden getrennt gezeichnet und selten sieht man sie interagieren. Dennis Hansen stellt eine Reihe von Holzschnitten von Pflanzen und Tieren her, die auf ein Blatt gedruckt werden können. Die Teilnehmenden des Workshops können so ihr eigenes Ökosystem von interagierenden Pflanzen und Tieren schaffen. Auch werden in diesem Workshop die Cyanotypie und Hapa Zome vorgestellt.

Freitag, 3., 10. und 17. Mai 2019, 16.00 – 18.00 Uhr

Zielgruppe: Familien mit Kindern

Anmeldung bitte beim ILF Sekretariat per E-Mail mit dem Betreff «Workshop Monodruck» und dem gewünschten Datum.

Die Reise der Znünibox

Klimagarten 2085 Znuenibox

Apfel, Birne, Gurke und Tomate sind fast zu jeder Jahreszeit in den Läden verfügbar und gelten wie andere Früchte als gesunde Pausenverpflegung. Aber wo kommen die Früchte her? Wann reifen Erdbeeren und Äpfel in der Schweiz? Warum tragen lange Transportwege und die Art des Transports zur Klimaveränderung bei? Der Workshop bietet eine gute Gelegenheit, die Erntezeit einheimischer Früchte und Gemüse kennenzulernen und sich mit Fragen des Anbaus und langer Transportwege zu befassen.

Mittwochnachmittag, 8., 15., 22. und 29. Mai 2019, 15.00–16.00 Uhr

Zielgruppe: Familien, Kinder im Primarschulalter

Anmeldung bitte beim ILF Sekretariat per E-Mail mit dem Betreff «Znünibox» und dem gewünschten Datum.

Plastik-Upcycling

Klimagarten 2085 Upcycling

Plastiktaschen sind für die Umwelt ein grosses Problem, da sie oft nach einer einmaligen Benutzung im Abfall landen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Taschen wiederverwenden können. Kommen Sie vorbei und lernen Sie, einen Korb aus Plastiktaschen zu häkeln.

Freitag, 17. und 24. Mai 2019, 16.00 - 18.00 Uhr

Zielgruppe: Familien, Kinder im Primarschulalter

Anmeldung bitte beim ILF Sekretariat per E-Mail mit dem Betreff «Upcycling» und dem gewünschten Datum.

Storytelling für Kinder

Klimagarten 2085 Storytelling

In kleinen Töpfen pflanzen wir Samen und hören und erleben die Geschichte der Autorin Lena Anderson «Majas kleiner Garten».

Mittwochnachmittag, 8. Mai und 22. Mai 2019, 15.00–16.00 Uhr

Zielgruppe: Familien, Kinder ab 4 bis 8 Jahren

Anmeldung bitte beim ILF Sekretariat per E-Mail mit dem Betreff «Storytelling» und dem gewünschten Datum.

Angebot für Oberstufenklassen

Bei einer Führung befassen sich Jugendliche mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Landwirtschaft. Durch Experimente mit Forschenden lernen die Jugendlichen, wie sich Pflanzen an die Klimaveränderungen anpassen. Die Forschenden erklären, welchen Beitrag sie leisten, um Artenvielfalt und Ökosysteme zu erhalten und die Anpassung der Nutzpflanzen zu unterstützen.

Führung «Hilfe, ich bin eine gestresste Pflanze»

Workshop Klimagarten 2085
Bildquelle: Nina Mann

Was ist Klimawandel konkret? Was bewirkt er? Was bedeutet er für Tiere, was für uns Menschen? Wie gehen Pflanzen, die sich bekanntlich nicht von der Stelle bewegen können, mit Klimawandel um? Können sie sich an passen, und wenn ja, wie? Auf unserer Führung messen wir, wie Pflanzen «atmen» – welche Gase sie dabei verbrauchen und wie viel Sauerstoff sie produzieren. Durch die Experimente und Beobachtungen erleben Schüler hautnah, was Klimawandel bedeutet und erfahren zudem, was Treibhausgase mit Klimawandel zu tun haben und wie wir als Mensch zum Treibhausgas-Ausstoss beitragen.

April und Mai 2019

Zielgruppe: Sekundarstufe (12 bis 18 Jahre)

Falls Sie sich mit Ihrer Schulklasse für einen solchen Workshop interessieren, melden Sie sich bitte beim ILF Sekretariat per E-Mail mit dem Betreff «Führung Pflanzen». Kosten: keine.

Angebot für Studierende

Rundgang Klimawandel und Bäume

Klimagarten 2085 Wald
Bildquelle: Nina Mann

Wälder stellen einen wichtigen Teil der Schweizer Landschaft dar, sie versorgen uns mit Nahrung, wir können dort spazieren gehen und spielen, sie sind Lebensraum für Tiere und liefern Bauholz sowie Brennstoff. Klimaszenarien zeigen, dass einige Baumarten aufgrund der zunehmenden Trockenheit sterben werden. Die Botanikerin Walburga Liebst wird zusammen mit Mark Krieger, Professor für Pflanzenverwendung im Studiengang Landschaftsarchitektur, einen botanischen Rundgang durch Rapperswil durchführen.

Der Termin folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Workshop Botanischer Monodruck

Klimagarten 2085 Gessner Drucke
Bildquelle: Nina Mann
Klimagarten 2085 Drucke

Dennis Hansen, ein Ökologe von der Universität Zürich, schuf eine Reihe vorzüglicher Holzschnitte nach Original-Tierzeichnungen von Conrad Gessner (1516–1565). Gessner war ein Schweizer Botaniker, Zoologe und Arzt und seine vielen Darstellungen von Pflanzen und Tieren sind erstaunlich detailliert. Aber Gessner war auch ein typischer Vertreter seiner Zeit: Pflanzen und Tiere wurden getrennt gezeichnet und selten sieht man sie interagieren. Dennis Hansen stellt eine Reihe von Holzschnitten von Pflanzen und Tieren her, die auf ein Blatt gedruckt werden können. Die Teilnehmenden des Workshops können so ihr eigenes Ökosystem von interagierenden Pflanzen und Tieren schaffen. Auch werden in diesem Workshop die Cyanotypie und Hapa Zome vorgestellt.

Freitag, 3., 10. und 17. Mai 2019, 17.00 – 18.00 Uhr

Zielgruppe: Studierende

Anmeldung bitte beim ILF Sekretariat per E-Mail mit dem Betreff «Workshop Monodruck» und dem gewünschten Datum.

Filme für die Erde

Klimagarten 2085 Filmabend

Wir zeigen, auf welche Art und Weise andere Kulturen seit Jahrhunderten versuchen, Vorhersagen über die Zukunft zu treffen und wie verschiedene Bevölkerungen mit dem Klimawandel umgehen. 

Der Termin wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Plastik-Upcycling

Klimagarten 2085 Upcycling

Plastiktaschen sind für die Umwelt ein grosses Problem, da sie oft nach einer einmaligen Benutzung im Abfall landen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Taschen wiederverwenden können. Kommen Sie vorbei und lernen Sie, einen Korb aus Plastiktaschen zu häkeln.

Freitag, 17. und 24. Mai 2019, 17.00 - 18.00 Uhr

Zielgruppe: Studierende

Anmeldung bitte beim ILF Sekretariat per E-Mail mit dem Betreff «Upcycling» und dem gewünschten Datum.

Experiment

Feld, Wald und Wiese, aber auch der Garten – sie alle sind vom Klimawandel betroffen. Wie sieht unsere Pflanzenwelt in der Zukunft aus? Welche Nutzpflanzen werden Schweizer Bauern künftig anpflanzen? Welche Baumarten verschwinden, welche werden wir neu bei uns antreffen? Wissenschaftlerinnen und Künstler haben sich mit diesen Fragen auseinandergesetzt und laden Sie zu einem öffentlichen Experiment ein.

In zwei Gewächshäusern werden folgende Klimaszenarien simuliert: In einem wird die Temperatur auf +3 °C über den heutigen Durchschnittstemperaturen der Sommermonate eingestellt, im zweiten auf +6,5 °C. Das Szenario von +3 °C simuliert die Bedingungen, die wir erwarten können, wenn die Treibhausgasemissionen um mindestens 50 Prozent reduziert werden. Das Szenario von +6,5 °C simuliert die fortschreitende globale Erwärmung ohne weitere klimapolitische Massnahmen. Diese Werte wurden von MeteoSchweiz und Forschenden an der ETH Zürich für den Nordosten der Schweiz für 2085 berechnet (s. Swiss Climate Change Scenarios CH2018).

Sonnenblumen, Weizen, Mais, Zuckerrüben und andere Pflanzen werden in den Gewächshäusern doppelt in zwei Reihen angepflanzt. Eine Reihe erhält 30 Prozent weniger Wasser als die andere. Damit ist ein Vergleich möglich, zwischen dem, was wir heute anpflanzen und essen, und dem, was uns in Zukunft erwarten könnte. 

Von April bis Mai 2019 können Sie uns besuchen und Tag für Tag mitverfolgen, wie die Pflanzen auf eine Temperaturerhöhung reagieren und dem Wassermangel begegnen.

Klimagarten 2085 Experiment
Klimagarten 2085 Experiment

In Absprache mit Dr. Juanita Schläpfer, Zurich-Basel Plant Science Center, wurden die Texte vom ETH Blog, vom Programmleporello «Klimagarten 2085» und aus dem Buch Klimagarten 2085 auf der HSR Website verwendet. 

Bundesrätin Simonetta Sommaruga an der HSR

Frau Bundesrätin Simonetta Sommaruga spricht am 24. Juni...

Bachelor-Infotag am 26. Oktober 2019

Lernen Sie unsere Studiengänge und den HSR Campus kennen.