Alle Einträge anzeigen

Zauberformel für Olympia Gold von Nevin Galmarini: Weltklasse-Fahrer + Oxess-Snowboard mit HSR Know-how

28.02.18 - Bei Oxess in Bubikon nahe Rapperswil-Jona wurde in hochpräziser Handarbeit das Snowboard gefertigt, auf dem der Schweizer Nevin Galmarini in Pyeongchang olympisches Gold im Parallel-Riesenslalom holte. Insgesamt neun Medaillengewinner fuhren 2018 auf Ski und Snowboards von Oxess zu Olympia-Gold, -Silber und -Bronze. Seit Juni 2017 arbeitete Oxess mit einem Teststand von der HSR an der nächsten Generation von Elite-Sportgeräten - offensichtlich erfolgreich.

Im Spitzensport zählt jeder Bruchteil einer Sekunde. Deshalb verlässt sich die Sportelite nur auf das beste Material. So auch Profi-Snowboarder Nevin Galmarini, der am vergangenen Wochenende in Pyeongchang Olypmia-Gold im Parallel-Riesenslalom holte.

Er fuhr auf einem Board der Bubiker Snowboard-Manufaktur Oxess über die Ziellinie. Genauso wie der Slowene Zan Kosir, der im gleichen Rennen Bronze holte. Weitere Erfolge auf Oxess-Brettern feierten Athletinnen und Athleten aus Italien, China, Weissrussland, Russland und der Tschechischen Republik – insgesamt neun Medaillengewinner an den Olympischen Winterspielen 2018.

Oxess entwickelt mit HSR Teststand
Nevin Galmarini tüftelte seit 2015 mit Oxess am Olympia-Snowboard. 2014 holte er in Sotschi noch Olympisches Silber, jetzt Gold in Pyeongchang. Bei der Entwicklung von Ski und Snowboards greift Oxess seit Juni 2017 auf einen neuartigen Teststand für Ski und Snowboards zurück.

In Zusammenarbeit mit dem IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung der HSR hat Oxess einen Teststand entwickeln lassen, der die Torsion und Biegekraft von Ski und Snowboards bis ins kleinste Detail ausmessen und klassifizieren kann. Entwickelt wurde der Teststand im Rahmen einer Masterarbeit von Maschinenbau-Ingenieurin Kathrin Hoff, die ihren favorisierten Forschungsschwerpunkt im Bereich Leichtbau an der HSR gefunden hat.

Erste Erfolge der neuen Entwicklung
Mit diesem Teststand konnte Oxess-Chef Marcel Brunner die bisherige Entwicklung aus handwerklichem Gefühl und Erfahrungswerten mit einer Entwicklung auf der Basis von exakten Material-Daten ergänzen. „Die Daten helfen uns dabei, unsere handgefertigten Ski und Snowboards noch besser auf die individuellen Bedürfnisse unserer Fahrerinnen und Fahrer abzustimmen“, sagt Brunner. Jeder Unterschied im Biegeverhalten durch Änderungen am Material lässt sich mit dem HSR Teststand exakt ausmessen.

Ein Vorteil, den auch Gold-Gewinner Nevin Galmarini zu schätzen weiss: „Ich kann Marcel mein Fahrgefühl nach Testfahrten beschreiben, sagen, wo wir noch verbessern müssen – so kann ich die Entwicklung meines Snowboards direkt beeinflussen.“ Nach Olympia gibt es aber erstmal keine Zeit für Verbesserungen. Galmarini ist bereits für den nächsten Wettkampf am Wochenende in die Türkei geflogen, den er wieder auf seinem Oxess-Board bestreiten wird.

Migge-Buch gewinnt John Brinckerhoff Jackson Preis

Das HSR Institut für Landschaft und Freiraum veröffentlichte...

Bachelor-Infotag am 16. März 2019

Lernen Sie unsere Studiengänge und den HSR Campus kennen.

HSR forscht am sich selbst überwachenden Paketzentrum

19.02.18 - Rund 700 000 Pakete pro Tag werden in den Paketzentren der...