Alle Einträge anzeigen

10 Jahre IWK

04.09.15 - Im Rahmen eines Festaktes feierte das IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung der HSR Hochschule für Technik Rapperswil am Donnerstag, 3. September 2015 eine 10-jährige Erfolgsgeschichte. Renommierte Redner aus der Industrie und der akademischen Fachwelt wiesen in Ihren Vorträgen auf die Bedeutung des Instituts für die schweizerische Wirtschaft hin. Neben den eindrücklichen Laborpräsentationen wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Industrie dokumentiert. Eine Abendveranstaltung auf dem Schloss Rapperswil rundete den Festakt mit rund 240 Teilnehmenden aus der Schweiz und dem nahen Ausland ab.

Vorträge zum Jubiläum

Als „Juwel der HSR“ bezeichnete der Rektor Prof. Dr. Hermann Mettler das IWK in seiner Eröffnungsrede. Er wies darauf hin, dass die Kunststofftechnik schon eine lange Tradition an der HSR hat. Die Institutsgründung von 2005 und der Erfolg des Instituts seien durch eine gut überlegte Strategie möglich gewesen. Das IWK repräsentiere zudem das starke Wachstum der HSR in den vergangenen 10 Jahren - in dieser Zeit konnte der Umsatz in der Forschung und Entwicklung an der HSR auf 30 Mio. CHF verdoppelt werden. 

Magdalena Martullo, Vizepräsidentin und Delegierte des Verwaltungsrates der Ems-Chemie Holding AG, unterstrich die Wichtigkeit der HSR für die regionale Wirtschaft. Trotz der kurzen Wege in der Schweiz mache gerade die geografische Nähe das IWK für die EMS-Chemie attraktiv. Anschaulich zeigte sie den Nutzen der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und der Industrie auf. Durch die „win-win“-Situation profitiere die Wirtschaft vom Know-how, welches an den Hochschulen erarbeitet wird, die Hochschule wiederum spüre durch die Praxisnähe den Puls der Wirtschaft, so Martullo.

„10 Jahre IWK – Just the Beginning“ lautete der Titel des Vortrags vom Institutsleiter Prof. Dr. Frank Ehrig. Was vor 10 Jahren in einem kleinen Team begann, entwickelte sich zu einem national und international gut vernetzten Institut. Die Unternehmen profitierten vom umfassenden Angebot des IWK sowohl im Bereich angewandter Forschung und Entwicklung als auch bei der Ausbildung von Nachwuchskräften.

Prof. Dr. Christian Hopmann, Leiter Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der Universität Aachen, freute sich über die rege Zusammenarbeit zwischen dem IKV und dem IWK. In seinem Vortrag „Die Zukunft der Kunststoffe – Impulse aus der Forschung“ ging er auf das enorme Potenzial des Kunststoffes in seinen unterschiedlichsten Anwendungen ein. Mit grosser Aufmerksamkeit verfolgten die Gäste die Ausführungen Hopmanns über das Innovationspotential in der kunststoffverarbeitenden Industrie.

 

Laborpräsentationen mit Fachvorträgen

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurden in den Labors die neuesten Entwicklungen und Technologien der Fachbereiche Spritzgiessen/PUR, Compoundierung/Extrusion, Faserverbundtechnik/Leichtbau und neu der Verbindungstechnik vorgestellt. Zur Demonstration aktueller Projekte waren die verschiedenen Kunststoffverarbeitungsmaschinen live in Betrieb. In Form von Kurzvorträgen wurden ausgewählte Entwicklungen präsentiert. 

 

Erfolgsgeschichten aus der Zusammenarbeit mit der Industrie

In Form von Kurzvorträgen stellten Industrievertreter drei Projekte vor, welche sich aus der Zusammenarbeit mit dem IWK ergaben. Über „Faserverstärkter Leichtbau bei hohen Stückzahlen“ berichtete Daniel Kreutz, Entwicklungsingenieur bei ThyssenKrupp Presta AG, die „Entwicklung eines Composite-Turbinenbauteils für Rolls-Royce“ präsentierte Konstantin Horejsi, Director R&D bei FACC AG, die erfolgreiche Zusammenarbeit im Rahmen eines EU-Projektes und über “Hochfestes Kunststoffrohrsystem für Geothermieanwendungen“ referierte Jana Walker, Vizedirektorin und Leiterin Operations Kunststoffwerk bei Jansen AG. 

IT-Bildungsoffensive meets IT rockt!

Besuchen Sie uns am Informationsanlass zur...

2000 Besucherinnen und Besucher an den Drohnentagen auf dem HSR Campus

15.10.18 - Die HSR freut sich über erfolgreiche Drohnentage rund um den...

Bachelor-Infotag am 3. November 2018

Lernen Sie unsere Studiengänge und den HSR Campus kennen.