Alle Einträge anzeigen

6. Swiss Symposium on Lab Automation 2016

22.03.16 - Rund 160 Besucher tauschten sich am 6. Swiss Symposium on Lab Automation an der Hochschule für Technik Rapperswil zum Thema «Labor 4.0» aus.

Das Symposium wurde eröffnet durch den Prorektor der HSR, Prof. Alex Simeon und dieLeiterin des Instituts für Laborautomation und Mechatronik, Prof. Dr. Agathe Koller. InAnschluss an die Begrüssung widmeten sich die Referate den aktuellen Technologien im vernetzten Labor und dem Smart Lab der Zukunft.

Hochaktuelles Schwerpunktthema

Welche Ansätze bestehen für das intelligente Labor der Zukunft? Wie sieht das Labor imKontext der Industrie 4.0 aus? Wie können Medizin- und Laborgeräte mit einer Cloudverbunden werden? Solche Fragen standen im Zentrum des Symposiums. NamhafteReferenten bekannter Firmen wie Novartis und Tecan diskutierten Thesen zum vernetztenLabor der Zukunft. In Anschluss an die Referate wurde das Gehörte in Gesprächen unterden Besuchern vertieft. Ein Workshop widmete sich den Standards in derLaborautomation. Was ist der Nutzen eines Standards wie zum Beispiel SiLA? Wie wirder angewendet?

Innovationsförderung durch die KTI

Die Besucher lernten weiter Möglichkeiten der Innovationsförderung kennen. Die KTIKommission für Technologie und Innovation zeigte, wie Projektpartnerschaften zwischender Industrie und Hochschulen durch den Bund subventioniert werden und welcheBedingungen zu erfüllen sind. Die Besucher schätzten es sehr, dass die KTI amSymposium für Fragen für KTI Projekte direkt zur Verfügung stand.

Ausstellung führender Firmen

Die Referate wurden begleitet von einer Ausstellung, in der 27 führende Firmen aus derLife Science Branche ihre Produkte und Technologien präsentierten. Die Ausstellungdiente nicht nur dem Wissensaustausch, sondern auch dem Networking: Imunkomplizierten Rahmen wurden Kontakte geknüpft, das eigene Netzwerk gepflegt undpotentielle Projektpartner getroffen.

Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil bildet in Technik/IT sowie Architektur/Bau/Planung rund 1600 Studierende aus. Neben der Bachelor- und Masterausbildung bietet die HSR auch Weiterbildung für Fachleute aus der Praxis. Durch ihre 17 Institute der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung pflegt die HSR eine intensive Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und der öffentlichen Hand.

Bilder:

  • Die Ausstellung des Swiss Symposium on Lab Automation 2016 präsentierte aktuelle Technologien des vernetzten Labors
  • Die Besucher schätzen die Gelegenheit zum Networking innerhalb der Branche
  • Namhafte Referenten diskutieren Ihre Thesen zum Labor der Zukunft

Auslandsexkursion: HSR Studierende entdecken die Küstenstadt Porto

Die dritte gemeinsame Auslandsexkursion des HSR Studiengangs...

Noch keine Unterkunft?

Melden Sie sich jetzt für ein Zimmer in einem unserer...

Erstes Sommerseminar «Informatik Trendthemen» an der HSR

12.07.18 - Bei der Game-Entwicklung mit Virtual und Augmented Reality...