Alle Einträge anzeigen

Fortbildungskurs Holzbau

26.03.03 - 1999 wurde die Norm SIA 180 «Wärme- und Feuchteschutz im Hochbau» neu herausgegeben. Sie wurde den neuesten Erkenntnissen angepasst und berücksichtigt sämtliche diesbezüglichen europäischen Normen. Ein Fortbildungskurs der EMPA und der HSR Hochschule für Technik Rapperswil geht auf die wichtigsten Elemente der Norm und deren Anwendung im Holzbau ein.

In der neuen Norm SIA 180 wurden die Anforderungen an den winterlichen Wärmeschutz zur Vermeidung von Schimmelpilz stark erhöht. Die massgeblichen Neuerungen betreffen die Lüftung und den sommerlichen Wärmeschutz.

Bezüglich Lüftung ging die Vorgängernorm von einem kontrolliert undichten Gebäude aus und setzte dementsprechend für nicht mechanisch belüftete Gebäude Grenzwerte fest. Die neue Norm fordert ein grundsätzlich luftdichtes Gebäude. Die früheren allgemeinen Hinweise zum sommerlichen Wärmeschutz wurden in der neuen Norm ersetzt durch klare Anforderungen und Angaben, wie diese zu erfüllen sind. Zur Formulierung dieser neuen Anforderungen haben die verbesserten Möglichkeiten in der Gebäudesimulation wesentlich beigetragen.

 

In der Baubranche besteht eine gewisse Verunsicherung bei der Anwendung dieser Norm, vor allem was die Beurteilung von Holzbauten betrifft. Ausserdem hat sich gezeigt, dass die Anforderungen der Norm SIA 180 im Holzhausbau bisher nur in verhaltenem Masse umgesetzt wurden. Der gemeinsam von der EMPA und der HSR durchgeführte Fortbildungskurs geht auf diese Aspekte ein.

Auslandsexkursion: HSR Studierende entdecken die Küstenstadt Porto

Die dritte gemeinsame Auslandsexkursion des HSR Studiengangs...

Noch keine Unterkunft?

Melden Sie sich jetzt für ein Zimmer in einem unserer...

Erstes Sommerseminar «Informatik Trendthemen» an der HSR

12.07.18 - Bei der Game-Entwicklung mit Virtual und Augmented Reality...