Alle Einträge anzeigen

HSR führte Eurobot 2010 durch

30.05.10 - Am vergangenen Wochenende führte die HSR Hochschule für Technik Rapperswil in der «Diners Club Arena» in Rapperswil-Jona die Eurobot 2010 durch. An der internationalen Meisterschaft für autonome Roboter setzte sich am Sonntag das Team «RCVA» aus Frankreich durch. Schweizermeister wurde am Freitag das Team «CRH» der Hochschule für Technik und Wirtschaft Waadt.

Die «Diners Club Arena» stand für vier Tage, vom 27. Mai bis 30. Mai 2010, ganz im Zeichen von Eurobot, einem internationalen Wettkampf für autonome Roboter: Am Donnerstag und Freitag wurden die Schweizermeisterschaften ausgetragen, am Samstag und Sonntag spielten 60 Teams aus über 25 Ländern um den Eurobot-Meistertitel.

 

Schweizermeistertitel geht in die Romandie

Den Schweizermeister-Pokal konnte das Team «CRH» der Hochschule für Technik und Wirtschaft Waadt am Freitagabend aus den Händen der Rapperswiler Rosenkönigin Jessica Tschanz entgegen nehmen. Das Team qualifizierte sich damit zusammen mit dem zweitplatzierten Team «E-Robot» (Roboterclub SaintImier) und dem drittplatzierten Team Catschadura (Hochschule für Technik Buchs NTB) für das internationale Eurobot-Finale vom Samstag und Sonntag. Dort kämpften insgesamt 60 Teams, die sich in ihren jeweiligen Landesmeisterschaften durchgesetzt hatten, um den Titel. 

 

Roboter «ernten» Gemüse und Früchte

Sowohl die Schweizermeisterschaft als auch das internationale Eurobot-Finalturnier fanden unter dem Motto «Feed the World» statt. Entsprechend die Aufgabenstellung, welche die Roboter zu lösen hatten: Sie mussten symbolisch – in Form verschiedener Gegenstände auf einem definierten Spieltisch – Obst und Gemüse einsammeln. Die Roboter traten jeweils in Duellen von 90 Sekunden gegeneinander an. Wer am Ende mehr «geerntet» hatte, war Sieger des Duells.

 

Bester autonomer Roboter kommt aus Frankreich

Als bester «Ernte-Roboter» erwies sich schliesslich jener des Teams «RCVA» aus Frankreich (Université Paris Ouest Nanterre La Defense). Er verwies die Teams «Roboterclub Aachen e.V.» (RheinischWestfälische Technische Hochschule Aachen, Deutschland) sowie «ETS Montreal» (Ecole de technologie supérieure, Montreal, Kanada) auf die Plätze zwei und drei. Die erfolgreichen Eurobot-Teilnehmer wurden am Sonntagabend von Miss Schweiz Linda Fäh gekürt. 

 

Spannendes Rahmenprogramm

Parallel zu den Wettkämpfen fand in der «Diners Club Arena» ein umfangreiches Rahmenprogramm statt. Wettbewerbe, Workshops sowie eine Ausstellung ermöglichten einen hautnahen Einblick in das faszinierende Gebiet der Robotik und boten Jugendlichen eine Möglichkeit, in ein spannendes und zukunftsträchtiges Berufsfeld hinein zu schnuppern. 

 

Bild 1:

Das Team«CRH» der Hochschule für Technik und Wirtschaft Waadt stemmt den Schweizermeister-Pokal in die Höhe.

Bild 2:

Miss Schweiz Linda Fäh, der Rapperswiler Stadtpräsident Benedikt Würth sowie die Eurobot-Verantwortlichen mit den drei erst platzierten Teams im Hintergrund .

Bild 3:

An der Eurobot 2010 in der Diners Club Arena in Rapperswil-Jona waren während vier Tagen zahl-reiche spannende Roboterspiele zu sehen.

Bild 4:

Workshops ermöglichten an der Eurobot 2010 einen hautnahen Einblick in das faszinierende Gebiet der Robotik.

IT-Bildungsoffensive meets IT rockt!

Besuchen Sie uns am Informationsanlass zur...

Schlaun-Wettbewerb: HSR Studentinnen liefern besten Wettbewerbsbeitrag in der Kategorie Städtebau

07.08.18 - Aus 54 eingereichten Wettbewerbsprojekten haben die HSR...

Drohnentage an der HSR am 12. und 13. Oktober

Zum ersten Mal in der Geschichte der Drone Champions League...