Alle Einträge anzeigen

HSR Studierende entwickelten Lenkung der Zukunft

01.09.14 - Bachelorstudierende der Maschinentechnik | Innovation arbeiteten zwei Semester lang an der Entwicklung neuer Lenkgetriebe für den Automobilzulieferer ThyssenKrupp Presta. Zum Schluss bauten sie ihre Prototypen in einen Personenwagen ein und prüften sie auf der Teststrecke. Am 29. August 2014 präsentierten die Studierenden ihre Innovationen an der HSR.

 

Der grosse Zulieferer der Automobilindustrie und Technologieführer bei Lenksystemen ThyssenKrupp Presta AG aus Eschen in Liechtenstein beauftragte die HSR Studierenden Maschinentechnik | Innovation im Rahmen einer Studienarbeit, neue Konzepte für mechanische Lenkgetriebe zu entwickeln. Das Lenkgetriebe eines Automobils formt die Drehbewegung des Lenkrads in eine lineare Bewegung um und überträgt diese als Lenkbewegung auf die Vorderräder.

Stabil, sicher und leise soll das neue Lenkgetriebe sein sowie kostengünstig in der Herstellung. Zehn Gruppen à sechs Studierende machten sich vor einem Jahr an die Aufgabe. Student Andreas Schlittler erklärt: «Am Anfang wurden wir ins kalte Wasser geworfen. Wir mussten uns zuerst in die Grundlagen einlesen. Später bei der CAD-Konstruktion sowie dem Festigkeitsnachweis konnten wir unser theoretisches Wissen dann aber auch gleich in die Praxis umsetzen.»

Der Leiter Vehicle Dynamics and Testing bei Presta, Kristof Polmans, war von der schnellen Auffassungsgabe der Studierenden beeindruckt: «Das Lenkgetriebe ist ein komplexes Produkt, welches man nicht in der Schule kennenlernt. Die Studenten haben die Technik rasch verstanden und gesehen, wo die Probleme liegen könnten.»

«Dieses Projekt ist für die Studierenden ein wichtiger Meilenstein, da sie den ganzen Entwicklungsprozess mitmachen – von der Ideenfindung über Design und Teilebestellung, Kostenberechnung bis hin zu Aufbau und Inbetriebnahme», resümiert der betreuende Professor Theodor Wüst.

Auch Student Thomas Bucher ist zufrieden: «Wir haben aus einer Idee einen funktionierenden Prototypen erstellt, den wir in ein Serienfahrzeug des 1er BMWs einbauen konnten. Da sind wir einen grossen Schritt vorwärtsgekommen.» Die Testfahrt über die Holperstrecke auf dem Presta-Areal habe ihm am meisten Spass gemacht.

 

Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil bildet in Technik/IT sowie Architektur/Bau/Planung rund 1500 Bachelor- und Masterstudierende aus. Die CAS- und MAS-Lehrgänge an der HSR richten sich an Fachleute aus der Praxis. Durch ihre 18 Institute der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung pflegt die HSR eine intensive Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und der öffentlichen Hand.

IAAM Scientist Medal für HSR Institut

Das IWK Institut für Werkstofftechnik und...

Noch keine Unterkunft?

Melden Sie sich jetzt für ein Zimmer in einem unserer...

Im Fokus: Die HSR gestaltet den Münsterhof an den Festspielen Zürich mit

01.05.18 - Unter dem diesjährigen Festspielthema «Schönheit / Wahnsinn»...