Alle Einträge anzeigen

Jugend gestaltet Lebensraum

06.06.06 - Die Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) hat unter dem Titel «Jugend gestaltet Lebensraum» einen Wettbewerb initiiert. Er soll Jugendliche aus der ganzen Schweiz animieren, ihr Lebensumfeld nach ihren Bedürfnissen und Interessen zu bewerten und Idealvorstellungen dafür zu entwickeln.

Vertreter der HSR informierten heute im Bundeshaus über die Hintergründe und Absichten des Wettbewerbs, und Raumplanungsspezialisten, Politiker sowie Schüler der Bündner Kantonsschule in Chur diskutierten darüber, wie der ideale Lebensraum auszusehen habe. Dabei zeigten die Maturanden auf, wie sie sich ihren optimalen Lebensraum vorstellen und weshalb ihnen eine vorausschauende, nachhaltige aber auch visionäre Gestaltung ihrer Umwelt wichtig ist. Sie formulierten ihre raum-planerischen Erwartungen zuhanden von Politik und Wissenschaft, und sie schilderten, weshalb es für die Jugendlichen unseres Landes sinnvoll ist, an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

 

Dass die Raumplanung – oder besser: die Lebensraumgestaltung – nicht nur etwas für politisch und raumplanerisch Tätige ist, verdeutlicht der von der Hochschule für Technik Rapperswil initiierte Wettbewerb aufs Trefflichste. Der Wettbewerb, der unter dem Patronat von Bundespräsident Moritz Leuenberger steht und in Zusammenarbeit mit namhaften Organisationen und Verbänden durchgeführt wird, ermöglicht es Jugendlichen der Sekundarstufen I und II sowie weitere Jugendgruppen im Alter von 12 bis 20 Jahren, sich aktiv mit ihrem Lebensraum auseinanderzusetzen: Wo gibt es welche Probleme und Nutzungskonflikte – und wie sehen mögliche Lösungsansätze aus? Was ist weshalb erhaltenswert – und was soll wie verändert werden? Mit solchen und ähnlichen Fragestellungen sollen sich die Jugendlichen auseinandersetzen. Dabei

beschäftigen sie sich – quasi nebenbei und auf spielerische Art und Weise – mit den zahlreichen, vielfältigen und interessanten Aspekten der Raumplanung, und sie leisten gleichzeitig einen wertvollen und wichtigen Beitrag zur qualitativen Aufwertung ihres Lebensraums.

 

Die Schweizer Jugend soll durch den lancierten Wettbewerb animiert werden, sich kreativ und engagiert an der Gestaltung ihres Lebensraums zu beteiligen, ihre räumlichen Bedürfnisse zu definieren und raumplanerische Visionen zu entwickeln. Die Ideen der am Wettbewerb teilnehmenden Jugendlichen sollen schliesslich in konkrete Veränderungsvorschläge münden und der Öffentlichkeit ab Mitte 2007 vorgestellt werden.

 

Dabei müssen die im Rahmen des Wettbewerbs entwickelten Überlegungen keine blossen Gedankenspiele bleiben. Zumindest jene Gruppen, die – nach erfolgreicher regionaler Vorausscheidung – auch auf nationaler Ebene reüssieren, erhalten die Möglichkeit, an einem Seminar teilzunehmen, wo sie Ideen und Konzepte generieren, wie die von ihnen erarbeiteten und von der Jury prämierten Projekteingaben in die Realität umgesetzt werden können.

 

All jene Klassen und Jugendgruppen, die ihre Chance nutzen wollen, ihr Umfeld aktiv mitzugestalten, und die gerne am Wettbewerb «Jugend gestaltet Lebensraum» teilnehmen möchten, können sich bis 30. September 2006 im Internet anmelden (www.jgl-wettbewerb.ch).

 

Kontakte:

PRW Media Service:

Thomas Hitz, Telefon: 044 388 41 14, E-Mail: media(at)prw.ch

 

Hochschule für Technik Rapperswil (HSR):

Prof. Rosmarie Müller, Telefon: 055 222 49 83, E-Mail: rmueller(at)hsr.ch

IT-Bildungsoffensive meets IT rockt!

Besuchen Sie uns am Informationsanlass zur...

2000 Besucherinnen und Besucher an den Drohnentagen auf dem HSR Campus

15.10.18 - Die HSR freut sich über erfolgreiche Drohnentage rund um den...

Bachelor-Infotag am 3. November 2018

Lernen Sie unsere Studiengänge und den HSR Campus kennen.