Alle Einträge anzeigen

Neu Dozierende an der HSR

14.10.04 - Auf Beginn des Wintersemesters 2004/05 und des Sommersemesters 2004 wählte der Hochschulrat eine Professorin und sechs Professoren an die HSR. Sie ersetzen bisherige Dozierende und verstärken Dozententeams in gut besuchten Studiengängen.

Die Professorin und Professoren der Studiengänge Maschinentechnik, Elektrotechnik, Informatik sowie der Mathematik und Naturwissenschaften werden ihre Fachkenntnisse nicht nur in die Ausbildung der Studierenden, sondern auch in die Aktivitäten der HSR-Institute im Bereich der anwendungsorientierten Forschung & Entwicklung (aF&E) einbringen.

 

Hannes Böhi, Dipl. Math.

Prof. Hannes Böhi (Jg. 1951) ist bereits seit 23 Jahren an der HSR tätig und wurde per 1. April 2004 zum Professor für Mathematik berufen.

Hannes Böhi schloss sein Mathematik-Studium an der ETH Zürich im Jahre 1976 ab. Anschliessend war er dort während sechs Jahren Assistent in der Abteilung Mathematik und Physik. Zwischen 1980 und 1984 arbeitete er als Lehrbeauftragter unter anderem auch am damaligen Technikum Rapperswil, wo er in den Abteilungen Bauingenieurwesen, Grünplanung und Maschinenbau verschiedene mathe- matische Fächer unterrichtete. 1984 absolvierte er die Ergänzungsprüfung in allgemeiner Didaktik und Pädagogik an der ETH und erhielt das Diplom für das Höhere Lehramt. Ab 1984 übernahm Hannes Böhi Lehraufträge an allen sechs Abteilungen der HSR, seit 1989 mehrheitlich mit vollem Pensum.

Neben seiner Unterrichtstätigkeit erstellt er im Zweierteam den komplexen Stundenplan für die sechs Studiengänge der HSR.

 

Hanspeter Gysin, Dr. sc. techn. ETH

Prof. Hanspeter Gysin (Jg. 1957) wurde per 1. September 2004 als Professor für Produktentwick- lung, -gestaltung und -fertigung in der Abteilung Maschinentechnik an die HSR gewählt.

Hanspeter Gysin studierte Maschinenbau an der ETH Zürich. Danach war er während zehn Jahren als wissenschaftlicher Mitarbeiter am ETH-Institut für Werkzeugmaschinenbau und Fertigungstechnik tä- tig, wo er auch unterrichtete. Seine langjährige Unterrichtserfahrung vertiefte er 1989 mit einer Inten- siv-Ausbildung in Ingenieurpädagogik. Im August 1992 schloss er seine Dissertation ab und im Okto- ber wechselte er in die Privatwirtschaft, zur Soudronic AG in Bergdietikon. Bei diesem führenden Verpackungsmaschinen-Hersteller arbeitete er während neun Jahren in verschiedenen Funktionen: als Berechnungs-Ingenieur, als Leiter der Abteilung Technologie und Verfahren und als Leiter des Berei- ches Technologie Mechanisch. Ab Herbst 2001 leitete Hanspeter Gysin bei der H.A. Schlatter AG in Schlieren die Geschäftseinheit Blech und war in dieser Funktion auch Mitglied der Geschäftsleitung.

 

 

Agathe Hodac, Dr. sc. techn. ETH

Prof. Dr. Agathe Hodac (Jg. 1973) wurde per 1. September 2004 als Professorin für Mechatronik und Automatisierungstechnik in der Abteilung Maschinentechnik an die HSR gewählt.

Agathe Hodac ist gebürtige Französin. Die junge Professorin studierte Mikrotechnik an der ETH in Lausanne und absolvierte in dieser Zeit auch ein Studienjahr in Pittsburgh, USA, sowie ein einjähriges Masterstudium in Industrial Engineering in Grenoble, Frankreich. Von 1996 bis 1999 machte sie ihre Doktorarbeit im Bereich Robotik an der Abteilung Maschinenbau und Verfahrenstechnik der ETH Zü- rich. Seit Mai 1999 arbeitete sie bei der Tecan Schweiz AG, Männedorf, wo sie während fünf Jahren als Entwicklungsingenieurin und Projektleiterin im Bereich Forschung und Entwicklung sowie als Technische Produktmanagerin tätig war. In dieser Zeit konnte Agathe Hodac ihre Kompetenz im Be- reich Automation vertiefen und Erfahrungen in der fachübergreifenden Entwicklung von mechatroni- schen Laborsystemen sammeln.

 

 

Markus Kottmann, Dr. sc. techn. ETH

Prof. Dr. Markus Kottmann (Jg. 1964) ist seit Herbst 2003 an der HSR tätig und wurde per 1. Septem- ber 2004 als Professor für Regelungstechnik in der Abteilung Elektrotechnik an die HSR gewählt. Markus Kottmann studierte Elektrotechnik an der ETH Zürich. Sein Studium vertiefte er mit einer Nachdiplomarbeit in Automatik und einem Doktorstudium, ebenfalls am ETH-Institut für Automatik (IfA), das er 1997 abschloss. Während dieser Zeit war er auch Assistent und wissenschaftlicher Mitar- beiter am IfA. Nach weiteren drei Jahren an zwei ETH-Instituten folgte im April 2000 die Gründung der weControl GmbH, wo er heute noch Partner ist. Die weControl GmbH entwickelt Lösungen in den Bereichen Inertialnavigation und Regelung und ist spezialisiert auf Flugregelungssysteme für unbe- mannte Kleinhelikopter und -flugzeuge. Vor seiner Wahl zum Professor war Markus Kottmann wäh- rend einem Jahr als Lehrbeauftragter für Regelungstechnik an der HSR tätig.

 

 

Andreas Luzzi, Dipl.-Ing. ETH / PhD / MBA

Prof. Andreas Luzzi (Jg. 1962) wurde per 1. September 2004 als Professor für Thermische Solar- technik in der Abteilung Maschinentechnik und als Leiter des Instituts für Solartechnik (SPF) an die HSR gewählt. Als Leiter des Instituts tritt er die Nachfolge von Ulrich Frei an, der es während 23 Jahren aufgebaut und bekannt gemacht hatte.

Andreas Luzzi schloss sein Ingenieur-Studium an der ETH Zürich 1987 ab. 1990 wanderte er ins Son- nenland Australien aus. Dort ergänzte er sein Fachwissen unter anderem mit einem Doktorat als Sys- temingenieur am Solarenergiezentrum der Australischen Nationaluniversität (ANU). Die Hochtempe- ratursolathermie und die solare Wasserstofferzeugung prägten seit Anfang der 90er Jahre den Berufs- weg von Andreas Luzzi. Er leitete unter anderem den Geschäftsbereich des Zentrums für Solarthermie an der ANU, eine Start-Up-Firma für solarthermische Technologien und Projektentwicklung, seine ei- gene Energieberatungsfirma GiraSOLAR  sowie das globale Photoelektrolyseforschungsprogramm der Internationalen Energieagentur in Paris. Zudem verfasste er zahlreiche Fachpublikationen und schloss vor kurzem sein MBA ab.

 

 

Peter Sommerlad, Dipl. Inform.

Prof. Peter Sommerlad (Jg. 1964) wurde per 1. September 2004 als Professor für Informatik und Software-Technologien in der Abteilung Informatik an die HSR gewählt.

1990 schloss Peter Sommerlad sein Informatik-Studium an der Johann-Wolfgang-von-Goethe- Universität in Frankfurt am Main ab. Sein Berufsweg führte ihn für mehr als sechs Jahre als Software- Ingenieur und Researcher in die Zentralabteilung Technik der Siemens AG in München. Zusammen mit dortigen Kollegen schrieb er „Pattern-oriented Software Architecture: A System of Patterns“, das 1996 den Software Productivity Award gewann. Ab 1997 in der Schweiz, wendete er Patterns und Agile Entwicklung als Partner und Chief Technology Officer bei der IFA Informatik resp. Itopia cor- porate information technology AG in Zürich an. Als Mitglied der Hillside Group und Hillside Europe fördert er aktiv andere Pattern-Autoren bei ihren Publikationen. Während des Aufbaus des Schweizer Software Engineering Netzwerkes SWEN gewann er Einblicke in die Informatik an den Fachhoch- schulen. Peter Sommerlad verfügt über langjährige Erfahrung als Software-Entwickler, Referent und Fachautor.

 

 

Jean-Marc Stoll, Dr. sc. nat. ETH

Prof. Dr. Jean-Marc Stoll (Jg. 1966) wurde per 1. September 2004 als Professor für Chemie an die HSR gewählt.

1992 schloss Jean-Marc Stoll sein Studium der Chemie an der Universität Zürich ab. Er erhielt sein Diplom im Hauptfach anorganische Chemie und im Nebenfach Informatik. Von 1994 bis 1997 machte er seine Doktorarbeit an der Eidg. Anstalt für Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewässer- schutz (EAWAG) Dübendorf, einer Annexanstalt der ETH Zürich. An der EAWAG war er anschlies- send für ein Jahr als Mitarbeiter in internationalen Projektgruppen tätig, bevor er 1998 in die Novartis Pharma AG, Basel, eintrat. Er war dort Leiter eines analytischen Labors der pharmazeutischen Pro- duktion mit mehreren Mitarbeitern. Vor seiner Professur an der HSR arbeitete Jean-Marc Stoll wäh- rend knapp vier Jahren am Institut Bachema AG, Schlieren, als Assistent der Geschäftsleitung, wo er unter anderem für die Beurteilung von Trinkwasser-, Altlasten- und Abfall-Analysen zuständig war.

Erstes Sommerseminar «Informatik Trendthemen» an der HSR

Bei der Game-Entwicklung mit Virtual und Augmented Reality...

Noch keine Unterkunft?

Melden Sie sich jetzt für ein Zimmer in einem unserer...

Campus Innovation Challenge: HSR-Team gewinnt Schweiz-Ausscheidung

09.07.18 - Ein interdisziplinäres HSR Studierenden-Team, bestehend aus...