Alle Einträge anzeigen

RobOlympics.ch: Roboter-Invasion an der HSR

27.10.07 - Am Samstag, 27. Oktober 2007, fanden an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil zum fünften Mal die RobOlympics.ch statt. An der Olympiade für selbstgebaute Roboter haben insgesamt 21 Teams mit Schülerinnen und Schülern aus dem 10. Schuljahr, den Berufs- und den Kantonsschulen teilgenommen. Die meisten kamen aus der Ostschweiz, ein Team hingegen reiste sogar aus Solothurn an.

Allein oder im Team schickten die über 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Geschöpfe gegeneinander oder gegen die Uhr ins Rennen. Ebenso enthusiastisch wie ihre Erschaffer gingen die Roboter ihren Aufgaben nach. In Einzelfällen so eifrig, dass sie sich selbst in ihre Einzelteile zerlegten.

 

Die Teams traten in zwei Kategorien gegeneinander an: Die Roboter der Kategorie „Mindstorms“ basieren auf dem Roboterbaukasten „MindStorms Robotics Invention System“ des Herstellers Lego. Roboter der Kategorie „Eigenbau“ wurden von den Entwicklern frei zusammengebaut.

 

Auch dieses Jahr gab es wieder besonders clevere Lösungen zu den gestellten Problemen zu bewundern. So hat das Ein-Mann-Team EasySudokuSolver einen Roboter für die Freestyle Disziplin kreiert, der selbstständig Sudoku-Rätsel löst. Das Rätsel wird ab Papier vom Roboter eingelesen, gelöst und die Lösung anschliessend vom Roboter auf das Papier übertragen. Realisiert hat Christian Käslin seinen Sudoku-Roboter mit dem neuen Lego Mindstorms NXT Baukasten.

 

Schatzsucher und Sumo-Ringer am Start

In beiden Kategorien waren unterschiedliche Disziplinen zu bewältigen: Die Mindstorms massen sich im korrekten Folgen einer Linie, bei der Schatzsuche, im Sumo-Ringen, im Freestyle und im Mindstorm-GrandPrix, bei dem drei Runden in einem Hindernislauf in möglichst kurzer Zeit absolviert werden mussten. Die Roboter der Kategorie „Eigenbau“ traten im Sumo-Ringen, im Linienfolgen und im Volleyball gegeneinander an.

 

Die Gewinner in den verschiedenen Disziplinen erhielten Roboterbausätze und verschiedenes Zubehör für den Roboterbau. Die Erst- und Zweitplatzierten in der Gesamtwertung der Kategorie „Minstorms“ erhielten einen Hightech-Roboter-Bausatz des Computermagazins c’t, respektive einen MINDSTORMS NXT-Roboter von Lego.

 

Nicht jeder siegt, aber alle gewinnen

Durch die Wettkämpfe haben Schülerinnen und Schüler des 10. Schuljahres sowie Kantons- und Berufsschülerinnen und -schüler die Gelegenheit, sich auf spielerische Weise mit Technik auseinander zu setzen. Sie bauen und programmieren ihre Roboter selbst. Jeder dieser Roboter ist individuell für die jeweilige Aufgabe konstruiert. Für die HSR sind die RobOlympics.ch eine gute Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler auf spielerische Weise für Technik zu begeistern und so den Ingenieur-Nachwuchs längerfristig und nachhaltig zu fördern.

 

 In den verschiedenen Disziplinen haben gewonnen:

Kategorie Mindstorms

Disziplin

Team

Teamchef

Herkunft

Linienfolgen

Hilti/Oerlikon

Dominik Gächter

BZB Buchs

Minisumo

Tiimname

Tobias Rütsche

BWZ Rapperswil

Freestyle

easysudokusolver

Christian Käslin

HSR Rapperswil

Mindstorm-GrandPrix

Polytronics

Roger Aebischer

BWZ Rapperswil

Treasure Hunt

EFAM

Fiona Nüesch

Kantonsschule Kreuzlingen

Kategorie Eigenbau

Disziplin

Team

Teamchef

Herkunft

RoboVolley

Team Iwan

Michael Kinz

Deutschland (Privater Teilnehmer)

Minisumo

Hilti/Oerlikon

Dominik Gächter

BZB Buchs

Teelichter sammeln

Team Iwan

Michael Kinz

Deutschland (Privater Teilnehmer)

Linienfolgen

Hilti/Oerlikon

Dominik Gächter

BZB Buchs

IT-Bildungsoffensive meets IT rockt!

Besuchen Sie uns am Informationsanlass zur...

Schlaun-Wettbewerb: HSR Studentinnen liefern besten Wettbewerbsbeitrag in der Kategorie Städtebau

07.08.18 - Aus 54 eingereichten Wettbewerbsprojekten haben die HSR...

Drohnentage an der HSR am 12. und 13. Oktober

Zum ersten Mal in der Geschichte der Drone Champions League...