Alle Einträge anzeigen

Roboter-Vorführung an der HSR

25.05.07 - Studierende der HSR Hochschule für Technik Rapperswil haben an den Schweizer Meister-schaften von Eurobot teilgenommen, dem internationalen Wettbewerb für autonome Roboter. Auf das Podest haben sie es dieses Jahr zwar nicht geschafft, dafür wurde ihr Roboter-Konzept besonders gewürdigt: mit dem Sonderpreis «Robécolo» für Funktionalität, Aufbau und Interdisziplinarität. Am 5. Juni 2007 präsentieren die Studierenden ihren Roboter der Öffentlichkeit.

Aludosen, PET-Flaschen und Batterien gehören getrennt entsorgt. Das mussten auch die Roboter lernen, die am diesjährigen Eurobot-Wettbewerb (siehe Kasten) antreten. Die teilnehmenden Teams brachten ihren Robotern bei, Aludo­sen, PET-Flaschen und Batterien zu sammeln und sie getrennt voneinander zu deponieren. Insgesamt 18 Teams nahmen an den Schweizer Meisterschaften in Yverdon vom 11. und 12. Mai 2007 teil.

 

Mit dabei war wie jedes Jahr ein Team von HSR-Studierenden. Alexander Frunz, Claudio Hofer,
Omar Tawfik, Stefan Tschumper und Roger Waldvogel traten gemeinsam als Team «HSR – High Speed Recycling» an. An die Eerfolge der letzten Jahre (Vize-Europameister 1999, viermal Schweizer Meister, zuletzt 2006), konnte das Team allerdings nicht anknüpfen: „In den Vorausscheidungen er­reichten wir Platz 3. In den Viertelfinals hatten wir allerdings Pech und machten letztlich den siebten Platz“, berichtet Stefan Tschumper etwas enttäuscht.

 

Tausende von Arbeitsstunden und ein cleveres Konzept

An guten Ideen und Fleiss hatte es den Studierenden nicht gefehlt: Sie investierten in einem Zeitraum von rund sechs Monaten mehrere Tausend Arbeitsstunden in ihr Projekt – nebst Studium, Nebenjob, Sportverein und Freundin. Auch wenn sie es nicht unter die ersten schafften, hat sich dieser Einsatz gelohnt: Zum einen hatten sie grossen Spass, zum andern erhielten sie für das Konzept ihres Roboters den Sonderpreis «Robécolo», der Funktionalität, Aufbau des Roboters sowie Interdisziplinarität der Herangehensweise würdigt. Strategie des HSR-Roboters war es, das Recycling-Gut zu sammeln, es im Innern des Roboters zu sortieren und mit einem Auswurfmechanismus in die Sammelbehälter zu werfen. Dies gelang über eine beachtliche Distanz, wodurch der Roboter Zeit für Hin- und Herfahrten sparen konnte. Beim Entwickeln des Roboters profitierte das Team von seiner interdisziplinären Zusammensetzung: Zwei Mitglieder studieren Ma­schinentechnik, zwei Elektrotechnik und ein Mitglied studiert Informatik an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

 

Am 5. Juni 2007, um 18.00 Uhr, präsentieren die Studierenden ihren preisgekrönten Roboter an einem Schaukampf allen Interessierten. Sie spielen die Wettkampfsituation nach, erklären die Bauweise ihres Roboters und schildern ihre Wettkampfeindrücke.

Roboter-Vorführung an der HSR

 

Datum/Zeit:    Dienstag, 5. Juni 2007, 18.00 Uhr

Ort                  HSR Hochschule für Technik Rapperswil, Foyer Gebäude 1 (ausgeschildert)

Infos                Die Vorführung steht allen Interessierten offen, der Eintritt ist frei. Keine Anmeldung
                        nötig. Weitere Informationen erteilt Heinz Domeisen, heinz.domeisen(at)hsr.ch,
                        Tel. 055 222 49 19

 

Eurobot

Eurobot ist ein internationaler Wettbewerb für autonome Roboter. Die Jury formuliert jedes Jahr eine neue knifflige Aufgabe, die die Roboter bewältigen müssen. Besonderer Knackpunkt: Die Roboter müssen so konstruiert und programmiert sein, dass sie die Aufgabe absolut autonom lösen können. D.h. es sind keine Eingriffe der Teammitglieder während des Spiels erlaubt. Zudem wird Fairplay gross geschrieben, die Roboter dürfen sich nicht gegenseitig behindern. Die drei besten Teams der Schweizer Meisterschaften nehmen an den Europameisterschaften teil. Weltweit beteiligen sich jedes Jahr zwischen 200 und 300 Teams an Eurobot. Dieses Jahr findet der Wettbewerb bereits zum zehnten Mal statt. Von Beginn an waren jedes Jahr Studierendenteams der HSR dabei. 

 

Bildlegende:

Das HSR-Team mit ihrem Wettkampfroboter und dem Sonderpreis Robécolo.

 

Weitere Auskünfte an Medienschaffende erteilt:
Prof. Heinz Domeisen, Leiter Institut für Mechatronik und Automatisierungstechnik,

Tel. 055 222 49 19, heinz.domeisen(at)hsr.ch

 

Weitere Infos zu den Wettkämpfen: www.ima.hsr.ch, www.robot-ch.org

Auslandsexkursion: HSR Studierende entdecken die Küstenstadt Porto

Die dritte gemeinsame Auslandsexkursion des HSR Studiengangs...

Noch keine Unterkunft?

Melden Sie sich jetzt für ein Zimmer in einem unserer...

Erstes Sommerseminar «Informatik Trendthemen» an der HSR

12.07.18 - Bei der Game-Entwicklung mit Virtual und Augmented Reality...