Alle Einträge anzeigen

Studiengang IMLA akkreditiert

13.01.05 - Der Studiengang IMLA – International Master of Landscape Architecture – wurde im Dezember 2004 als einer der ersten im deutschsprachigen Raum von der Akkreditierungsagentur ACQUIN akkreditiert. Dieses Gütesiegel bestätigt offiziell den hohen Standard des Masterstudienganges und erhöht die Berufschancen der Absolventinnen und Absolventen.

Der IMLA gehört zu den ersten akkreditierten Masterangeboten für Landschaftsarchitekten. Mit seinen praxisorientierten Modulen „Planungs- und Projektmanagement“, „Digitale Planungstechniken“, „Europäische Planungssysteme“ und „Planungs- und Entwurfsmethoden“ sichert er eine hochwertige Ausbildung, die sich an den vorrangigen Bedürfnissen des Arbeitsmarktes orientiert. Der IMLA wird seit 2001 als berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot von den Fachhochschulen in Nürtingen (D), Rapperswil (CH) und Weihenstephan (D) angeboten. Die ersten Teilnehmer schliessen im März 2005 ihr Studium mit der Masterthesis ab und erhalten einen EU-Mastertitel.

 

Die Akkreditierung als Qualitätsstandard

Mit dem Gütesiegel der Akkreditierung erfüllt der IMLA-Abschluss alle internationalen Standards. Dies ist besonders für diejenigen Studierenden von Bedeutung, die nach ihrer Ausbildung in einem anderen deutschsprachigen Land als Landschaftsarchitekten arbeiten wollen. Auch die Anforderungen von EFLA (European Foundation for Landscape Architecture) und IFLA (International Federation of Landscape Architecture) sind voll abgedeckt. Studierende werden immer mehr akkreditierte Masterstudiengänge absolvieren, um so ihren Marktwert zu erhöhen. Zudem wird in der EU der Masterabschluss eine wichtige Voraussetzung für die Kammerfähigkeit sein.

 

IMLA künftig auch als Vollzeitstudium

Neu wird der IMLA voraussichtlich ab Herbst 2005 auch im Vollzeitstudium absolviert werden können. Diese Neuerungen entstehen im Zusammenhang mit der Einführung von Bachelor- und Master-Studiengängen an allen europäischen Hochschulen (Bologna-Reform).

 

IMLA
HFWU Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Nürtingen-Geislingen/Deutschland; Prof. Dr. Roman Lenz
HSR Hochschule für Technik Rapperswil/Schweiz; Prof. Joachim Kleiner
FHW Fachhochschule Weihenstephan/Deutschland; Prof. Fritz Auweck


Auskünfte, Anmeldung und Programm:
HSR, Abteilung Landschaftsarchitektur, Dipl.Ing. Hannes Krauss, +41 (0)55 222 49 57, hannes.krauss(at)hsr.ch 
HFWU, Faculty of Landscape Architecture, Environmental and Urban Planning, Dipl.Ing. Ellen Fetzer, +49 (0)7022 404 179, fetzer(at)fh-nuertingen.de 

 

Mehr Informationen zu IMLA unter www.imla.de. Bewerbungen für das Wintersemester 2005/06 sind bis zum 15. Juli 2005 möglich.



Weitere Auskünfte:      Prof. Joachim Kleiner, Abteilung Landschaftsarchitektur
                                    Tel. 055 222 49 11   E-Mail: joachim.kleiner(at)hsr.ch 

IAAM Scientist Medal für HSR Institut

Das IWK Institut für Werkstofftechnik und...

Noch keine Unterkunft?

Melden Sie sich jetzt für ein Zimmer in einem unserer...

Im Fokus: Die HSR gestaltet den Münsterhof an den Festspielen Zürich mit

01.05.18 - Unter dem diesjährigen Festspielthema «Schönheit / Wahnsinn»...