Alle Einträge anzeigen

TEXTILALTRO: Ausstellung Beat Brechbühl

26.03.09 - Im April und Mai zeigt die Galerie «TEXTILALTRO» der HSR Hochschule für Technik Rapperswil Poesie-Drucke des Schriftsetzers Beat Brechbühl. Die sogenannten «Bodoni-Drucke» enthalten moderne Lyrik und kurze Prosatexte, die im Atelier Bodoni in Frauenfeld künstlerisch gestaltet, in Blei gesetzt und auf Handpressen gedruckt werden.

An der Vernissage am 3. April spricht der Schriftsteller, Lyriker, Verleger und Gestalter Beat Brechbühl zur Idee und Herstellung der Blätter und liest Gedichte. Die Ausstellung dauert vom 3. April bis 29. Mai 2009.

Beat Brechbühl ist ursprünglich gelernter  Schriftsetzer. Seit 20 Jahren stellt er in seinem Atelier die «Bodoni-Drucke» in kleiner Auflage her. Der Name ist eine Hommage an den Schriftsetzer und Buchdrucker Giambattista Bodoni aus Parma, der im 18. Jahrhundert zahlreiche Schrifttypen entwarf. Im Atelier Bodoni entstehen aus der Kombination von Poesie und grafischen Elementen selbständige Kunstwerke – Gedichte fürs Auge.

Beat Brechbühl  wurde 1939 in Oppligen bei Bern geboren. Er absolvierte in Bern eine Lehre als Schriftsetzer und  arbeitete ab 1960 als Setzer in Genf. Nebenher besuchte er Weiterbildungskurse, etwa zu Fotografie und Typografie. Von 1961-1964 war er Redakteur einer Zeitschrift, danach Setzer in Berlin und Zürich und Herstellungsleiter im Diogenes Verlag in Zürich. Beat Brechbühl lebte von 1967-1978 in Rapperswil-Jona und hatte an der Hintergasse, in der Altstadt von Rapperswil, ein kleines Atelier, in dem die ersten Collagen und Play Poems entstanden. Aus diesen sind in den 80er Jahren die Bodoni-Blätter entstanden. Später zog er nach Wald, wo er 1980 den Waldgut Verlag gründete, den er 1988 ins Eisenwerk nach Frauenfeld umsiedelte.  Von 1978 bis 1985 leitete er den Zytglogge Verlag in Bern, 1985 entstand das Bleisatz- und Buchdruck-Atelier Bodoni.

Beat Brechbühl hat zahlreiche Lyrik-Bände, Romane, Erzählungen und Kindergeschichten veröffentlicht und spielt eine aktive Rolle im Literaturbetrieb. So war er von 1991 bis 2004 Mitorganisator der Frauenfelder Lyriktage und seit 1992 organisiert er in Frauenfeld alle zwei  Jahre eine Handpressenmesse. 

IAAM Scientist Medal für HSR Institut

Das IWK Institut für Werkstofftechnik und...

Noch keine Unterkunft?

Melden Sie sich jetzt für ein Zimmer in einem unserer...

Im Fokus: Die HSR gestaltet den Münsterhof an den Festspielen Zürich mit

01.05.18 - Unter dem diesjährigen Festspielthema «Schönheit / Wahnsinn»...