Alle Einträge anzeigen

Zweites Studentenwohnheim für die HSR

19.09.16 - In unmittelbarer Nachbarschaft des ersten Studentenwohnheims in Rapperswil-Jona wird ein zweites Wohnhaus für HSR Studierende mit 88 Zimmern geplant. Das Projekt für den Neubau soll bis Sommer 2018 realisiert werden.

Das erste Studentenwohnheim der HSR Hochschule für Technik Rapperswil wurde im Sommer 2014 eröffnet und seine 100 Zimmer sind seitdem immer ausgebucht. Die Zimmernachfrage ist aufgrund der gesamtschweizerischen und internationalen Ausstrahlung der Hochschule ungebrochen hoch und kann nicht befriedigt werden. Deshalb entschied sich die Stiftung zur Förderung der HSR, ein zweites Studentenwohnheim zu planen.

Mit dem Neubau wird das Team bestehend aus dem Totalunternehmer W.Rüegg AG, Kaltbrunn, dem Architekturbüro Rüegg Architekten AG, Rapperswil und Ziegler + Partner Architekten, Jona beauftragt. Das Team realisierte bereits das erste Wohnhaus, und die architektonische Handschrift soll zugunsten einer harmonischen städtebaulichen Eingliederung in die Landschaft der beiden Studentenwohnheime beibehalten werden.

Das neue Gebäude wird auf drei Ebenen – Parterre und zwei Obergeschosse – gebaut. Pro Obergeschoss werden 6 Wohngruppen mit jeweils 6 Zimmern und 1 Wohngruppe mit 8 Zimmern realisiert. Das entspricht einem Total von 88 Zimmern. Wie im ersten Wohnhaus teilen sich jeweils zwei Studierende eine Nasszelle. Die Wohnbereiche sind konsequent gegen innen ausgerichtet und sie sollen das Gemeinschaftsgefühl der Studierenden fördern.

Die Stiftung zur Förderung der HSR tritt als Bauherrin auf und sichert die Finanzierung. Das Studentenwohnheim wird einerseits aus Eigenmitteln der Stiftung, andererseits durch eine Hypothek der Bank Linth finanziert. Zurzeit läuft das Baubewilligungsverfahren. Die Stiftung plant, das zweite Wohnhaus pünktlich zum Herbstsemesterbeginn 2018 als ein neues Zuhause für weitere 88 HSR Studierende zu eröffnen.

Rund 1600 junge Menschen studieren heute an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil. Die Hochschule wächst jedes Jahr weiter, so dass rund ein Drittel der Studierenden ein Zimmer in Rapperswil-Jona oder Umgebung benötigt, weil sie aus entfernten Regionen der Schweiz stammen oder in einem internationalen Austauschprogramm ein Semester an der HSR absolvieren. Im ersten Studentenwohnheim, das 2014 eröffnet wurde, wohnen 100 Studierende. Doch die Suche nach einer Unterkunft bleibt schwierig, der Wohnraum ist knapp und teuer. Die HSR möchte mit einem zweiten Studentenwohnheim dieser Not entgegentreten.

Stiftung zur Förderung der HSR

Die Stiftung zur Förderung der HSR wurde 1979 durch den Lions-Club Rapperswil gegründet. Stiftungszweck ist die Förderung der Hochschule vor allem in kultureller und materieller Hinsicht. Zurzeit beschäftigt sich die Stiftung mit dem Projekt des zweiten Studentenwohnheims. Sie wird als Bauherrin auftreten.

Auslandsexkursion: HSR Studierende entdecken die Küstenstadt Porto

Die dritte gemeinsame Auslandsexkursion des HSR Studiengangs...

Einweihung 2. Studentenwohnheim am 25. August

Machen Sie einen Rundgang durch das neue HSR...

Erstes Sommerseminar «Informatik Trendthemen» an der HSR

12.07.18 - Bei der Game-Entwicklung mit Virtual und Augmented Reality...