News Archiv Detail

Alle Einträge anzeigen

Credit Suisse Award for Best Teaching 2016

04.11.16 - Zum zweiten Mal wurde an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil der Credit Suisse Award for Best Teaching verliehen. Der mit 10 000 Franken dotierte Preis ging an Prof. Dr. Guido Schuster. Er wurde von Studierenden der HSR für seine Fähigkeit nominiert, die Studierenden durch einen vielschichtigen Lernstrategien-Mix hoch zu motivieren.

Mit Guido Schuster wurde ein „high impact teacher ausgezeichnet, der seine eigene Begeisterung für die Elektrotechnik in vielfältiger Form weitergibt und die Studierenden zu aussergewöhnlichen Resultaten befähigt“, eröffnete die Prorektorin Prof. Dr. Margit Mönnecke ihre Laudatio am Donnerstag, 3. November 2016 an der HSR. Auch für die HSR als Hochschule sei die Verleihung des Preises ein wichtiger, strategischer Meilenstein im Prozess der ständigen Verbesserung der Lehre.

Eine grosse Bandbreite an Lehrstrategien einsetzen

Der Mensch lernt am effizientesten, wenn seine Motivation hoch ist. Diese Maxime macht sich der Preisträger Guido Schuster zunutze und wendet bewusst vielfältige Lehrmethoden bei seinen Studierenden im Unterricht der Elektrotechnik an. Lerninhalte der Vorwoche werden in den Vorlesungen in einem Quiz abgefragt und die Antworten der Studierenden per Knopfdruck mittels selbstentwickeltem Abstimmungssystem HSRVote sichtbar gemacht. Vorlesungen werden durch Praktika unterstützt, sie bilden eine Einheit und verankern die Theorie in praktischen Experimenten und Anwendungen.

Seit einigen Jahren hält Schuster seine Vorlesungen der Digitalen Signal- und Bildverarbeitung auch auf Englisch und erleichtert den Studierenden ihren Berufseinstieg im internationalen Umfeld. Hochmotivierte Studierende erhalten bei ihm die Chance, ihre Bachelorarbeit in Norwegen oder in den USA zu schreiben.

Für Schuster steht die Wissensqualität der Studierenden an erster Stelle: „Die mathematischen und physikalischen Gesetze verändern sich nicht. Es lohnt sich, diese Grundlagen zu beherrschen, damit können die Absolventinnen und Absolventen auch in 30 Jahren echte Probleme lösen.“

Thomas Rüegg, Jurymitglied und Stadtrat von Rapperswil-Jona brachte diesen Rückhalt für den ausgezeichneten Professor auf den Punkt: „Lernen ist Beziehung schaffen.“ Rüegg zeigte sich ausserdem "beeindruckt von der methodischen und didaktischen Breite" in Schusters Unterricht. Abgerundet wurde die Preisverleihung vom ZHAW Professor für angewandte Psychologie Dr. Christoph Steinebach. Als Gastredner gab er inspirierende Anstösse zur Verbesserung von Lern- und Entwicklungsprozessen der Studierenden.

Neben dem Preisträger Guido Schuster standen die Professoren Christian Bermes (Mechatronik und Automation), Luc Bläser (Informatik) und Roman Hänggi (Produktionsmanagement) in der engeren Auswahl für den Credit Suisse Award for Best Teaching 2016.


Bild 1: Der Gewinner des Credit Suisse Award for Best Teaching 2016, Guido Schuster, mit seinem Pokal.

Bild 2: Neben Gewinner Guido Schuster waren auch (von links) Luc Bläser, Christian Bermes und Roman Hänggi für den Credit Suisse Award for Best Teaching nominiert.

Bild 3: Video der Verleihung - den Beitrag können Sie hier anschauen.

Auslandsexkursion: HSR Studierende entdecken die Küstenstadt Porto

Die dritte gemeinsame Auslandsexkursion des HSR Studiengangs...

Einweihung 2. Studentenwohnheim am 25. August

Machen Sie einen Rundgang durch das neue HSR...

Erstes Sommerseminar «Informatik Trendthemen» an der HSR

12.07.18 - Bei der Game-Entwicklung mit Virtual und Augmented Reality...