News Archiv Detail

Alle Einträge anzeigen

Mehr Lebensqualität dank Konzept

26.03.12 - Die Informationsplattform LEK-Forum des ilf unterstützt kommunale und regionale Landschaftsentwicklungskonzepte.

Nachhaltige und attraktive Landschaften sowie die Biodiversität bestimmen die Lebensqualität einer Region. Kantone und Gemeinden tragen daher eine grosse Verantwortung für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Landschaft. Dabei haben sich in vielen Regionen die Landschaftsentwicklungskonzepte (LEK) bewährt. Das ilf Institut für Landschaft und Freiraum bietet Behörden, Planern, Bewirtschaftern und der Bevölkerung mit dem aktualisierten "LEK-Forum" einen Leitfaden zur Erstellung solcher Konzepte.

"In einem Landschaftsentwicklungskonzept (LEK) skizzieren die Beteiligten die wünschbare Entwicklung der Landschaft in Ihrer Gemeinde oder Region. Sie zeigen Möglichkeiten auf, wie die Landschaft nachhaltig genutzt, ökologisch und gestalterisch aufgewertet werden kann." (LEK-Forum: 2012)

Während bei vielen LEK der ersten Stunde vor rund 25 Jahren die Schwerpunkte Landwirtschaft und Naturschutz waren, spielen heute die Erholungsnutzung, die Gewässerrevitalisierung im Zusammenhang mit dem neuen Gewässerschutzgesetz und der Einbezug des Siedlungsraums eine wichtige Rolle. Aktuell wird im Rahmen des Projekts "LEK Höfe" unter Leitung der Hochschule Rapperswil ein Leitfaden für die Aufwertung der Siedlungsränder erarbeitet.

Das LEK-Forum soll in Zukunft von der Lebendigkeit der Schweizer LEK-Landschaft leben und laufend mit neuen Ideen und Beispielen aus den Kantonen und Gemeinden ergänzt werden. Verfügen Sie über dokumentierte Fallbeispiele für die Projektsammlung? Senden Sie Ihre Unterlagen an das Sekretariat des ilf Institut für Landschaft und Freiraum, ilf(at)hsr.ch.

Migge-Buch gewinnt John Brinckerhoff Jackson Preis

Das HSR Institut für Landschaft und Freiraum veröffentlichte...

Bachelor-Infotag am 16. März 2019

Lernen Sie unsere Studiengänge und den HSR Campus kennen.

HSR forscht am sich selbst überwachenden Paketzentrum

19.02.18 - Rund 700 000 Pakete pro Tag werden in den Paketzentren der...