News Archiv Detail

Alle Einträge anzeigen

Offene Geoinformations-Technologien und freie Geodaten für alle

10.02.14 - Das Geometa Lab der HSR unterstützt die „Geo for All“-Initiative und wird Mitglied eines internationalen Hochschul-Netzwerks.

Das Geometa Lab am IFS Institut für Software wird Mitglied des internationalen Hochschul-Netzwerks IKA-OSGeo und unterstützt die Initiative "Geo for All". Die Initiative "Geo for All" wurde von der internationalen Open Source Geospatial Foundation (OSGeo) und der Internationalen Kartographischen Vereinigung (IKA) lanciert. Bis Ende 2014 soll ein Netzwerk von bis zu hundert Labs entstehen.

Das Ziel der Non-Profit-Organisation OSGeo und der Initiative "Geo for All" ist die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Industrien und öffentlichen Verwaltungen bei der Realisierung raumbezogener Open Source-Technologien und freier Geodaten (Open Data).

Das Geometa Lab bietet Forschung und Entwicklung, Dienstleistungen und Weiterbildungskurse im Bereich angewandter geowissenschaftlicher Anwendungen. Es ist Teil des IFS Institut für Software. Das Lab wurde vor über zehn Jahren vom Leiter des Labs, Professor Stefan Keller, gegründet.

Bereits vergangenen Sommer hat das Geometa Lab die Konferenz „FOSSGIS 2013“ an der HSR zusammen mit dem gleichnamigen Verein organisiert, der die OSGeo im deutschsprachigen Raum vertritt. Die FOSSGIS-Konferenz ist die grösste deutschsprachige Konferenz für Open Source-GIS und Open Data.

Einige der aktuellen Projekte des Labs sind ein spezieller Tourenplaner (tourpl.ch) und eine einzigartige Verkehrshindernisse-Datenbank (trobdb.hsr.ch) sowie das Kort Game. Kort ist ein kleines mobiles Web App, das in Form eines Spiels – Stichwort Gamification – OpenStreetMap-Daten verbessert. Es hat einige Auszeichnungen gewonnen (vgl. HSR-News) und wurde in über 20 Sprachen übersetzt (www.kort.ch).

Das letzte Puzzleteil zum günstigen, erneuerbaren Treibstoff

04.10.18 - Aus erneuerbarem Strom Methangas produzieren und ins...

Von Mammutprojekten und Botanik

Walter Vetsch war zu Beginn der 1970er Jahre einer der...

Klimagarten 2085: 1. April – 28. Mai an der HSR

Besuchen Sie die Ausstellung oder einen der Workshops rund...