News Archiv Detail

Alle Einträge anzeigen

RobOlympics: Die Roboter im Rugby-Fieber

16.11.15 - Am Samstag, 14. November 2015 fanden an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil die RobOlympics statt. Bereits zum dreizehnten Mal traten von Schülerinnen und Schüler entwickelte Roboter in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an.

Am diesjährigen Roboter-Wettkampf "RobOlympics" an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil haben über 80 Teilnehmerinnen und  Teilnehmer in 20 Teams aus der ganzen Schweiz sowie auch aus Deutschland teilgenommen.

An den Wettkämpfen massen sich Schülerinnen und Schüler aus Berufsmittelschulen und Gymnasien mit ihren selbst gebauten Robotern in verschiedenen Disziplinen wie Sumo-Ringen, Linienfolgen, Ping-Pong, Rugby und in einem Freestyle-Wettbewerb. So kurz nach der Rugby Weltmeisterschaft war gerade diese Disziplin für die teilnehmenden Roboter eine aktuelle Aufgabe. Dem Rugby nachempfunden, mussten die Roboter so viele Punkte wie nur möglich in der vorgegebenen Zeit erringen. Als besondere Herausforderung galt die diesjährige Ad-hoc-Aufgabe, zu welcher die Teilnehmenden innert weniger Stunden eine taugliche Roboterlösung entwickeln mussten. Im Voraus war nur das Thema „Shuffleboard“ bekannt. Dabei mussten die Roboter Spielsteine in eine möglichst genaue Distanz schiessen. Das Ziel war es, mehrere Kunststoffsteine so knapp wie möglich an einen Abgrund zu befördern, jedoch ohne dass diese herunterfallen. Nach dem Motto: „Je näher umso besser“.

Auf spielerische Weise Interesse wecken

Die Schüler-Teams konnten für den Wettkampf auf einen Lego-Roboterbausatz zurückgreifen oder mit einem selbst gebauten Roboter antreten. Um an den  RobOlympics erfolgreich zu sein, müssen die Roboter mit geeigneten Sensoren, Motoren und Elektronik ausgestattet werden. Den Aufgabenstellungen entsprechend bauen die Teilnehmenden die Roboter und schreiben auch die dazugehörige Software selbst. Jeder Roboter wird individuell für die jeweiligen Aufgaben konstruiert. Für die HSR sind die RobOlympics ein geeignetes Mittel, Schülerinnen und Schüler mit dem Virus „Technik“ zu infizieren und so den Ingenieur-Nachwuchs nachhaltig zu fördern.

Preisverleihung

Die Gewinner-Teams in den verschiedenen Kategorien wurden nach den Wettkämpfen mit attraktiven Preisen für ihre Leistungen belohnt sowie mit Bausätzen und weiterem Zubehör für den erfolgreichen Roboterbau. Das Team „login-Crew“ der „login Berufsbildung AG, Zürich“ gewann den begehrten RobOlympics Pokal.

IT-Bildungsoffensive meets IT rockt!

Besuchen Sie uns am Informationsanlass zur...

Electronics4you erhält die ETH-Ehrenmedaille

11.09.18 - Electronics4you, das Nachwuchsförderungsprogramm der HSR,...

Drohnentage an der HSR am 12. und 13. Oktober

Zum ersten Mal in der Geschichte der Drone Champions League...