News Archiv Detail

Alle Einträge anzeigen

Vom Archiv ins Internet: Historische Gartenkultur

30.11.11 - Das Institut für Geschichte und Theorie der Landschaftsarchitektur GTLA publiziert unbekannte, historische Texte zur Gartenkultur als E-Book. Das E-Book erläutert Debatten um die zeitgenössische Gartenkunst im 18. Jahrhundert.

Im 18. Jahrhundert befasste sich eine breite Gesellschaftsschicht mit der Gartenkultur. Daher existiert ein breiter Fundus an historischen, deutschen Texten. Von Schiller über Hirschmann bis hin zu Garteneigentümern – jeder hat den Diskurs mitgeführt. Das Institut für Geschichte und Theorie der Landschaftsarchitektur GTLA an der HSR hat rund 50 unbekannte Texte zum Thema Garten aus den Archiven geholt und macht diese online in einem E-Book zugänglich. Die historischen Abschriften zur Gartenkultur wurden von den beiden Autorinnen Julia Burbulla und Susanne Karn analysiert und in einen Kontext gestellt. Das fast 400 Seiten umfassende E-Book erläutert Debatten um die zeitgenössische Gartenkunst im 18. Jahrhundert. Dank diesem E-Book können sich Leserinnen und Leser ein fundiertes Bild über den damaligen Diskurs und das Verständnis des Kulturguts Garten machen.

Download E-Book

Medienmitteilung

Studierende reparieren Glas-Fassaden mit Robotern: Die M|I-Entwicklungsprojekt-Präsentation

«Das ist das erste Mal, dass wir so etwas Grosses voführen»,...

Noch keine Unterkunft?

Melden Sie sich jetzt für ein Zimmer in einem unserer...

Im Fokus: Die HSR gestaltet den Münsterhof an den Festspielen Zürich mit

01.05.18 - Unter dem diesjährigen Festspielthema «Schönheit / Wahnsinn»...