Alle Einträge anzeigen

F&E-Konferenz zu Industrie 4.0 an der HSR

25.01.19 - Smart Factory, COBOT und Co.: Rund 30 Kurzreferate renommierter Wissenschafts- und Industrievertreter gaben in der Aula der HSR einen Überblick über die fortschreitende Digitalisierung in der industriellen Produktion und die Forschung rund um die Industrie 4.0 an den Schweizer Hochschulen. HSR Dozierende gewährten Einblick in die aktuelle Forschung in Rapperswil.

Vertreterinnen und Vertreter aus Industrie und Hochschulwesen trafen sich am 24. Januar 2019 in der Aula der HSR zur vierten F&E-Konferenz. Das Thema: Industrie 4.0, die vierte industrielle Revolution mit dem Ziel der umfassenden Digitalisierung der industriellen Produktion. 28 Referentinnen und Referenten sprachen in Kurzreferaten über die Aktivitäten an Schweizer Hochschulen und die Anforderungen an Forschung und Entwicklung (F&E). So auch die HSR Angehörigen Roman Hänggi, Agathe Koller-Hodac, Curdin Wick und Christian Bermes.

Prof. Dr. Christian Bermes, HSR Professor und Institutspartner am ILT, referierte über das Projekt leanPredict. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Messsystems, das einen möglichen Ausfall von Anlagenkomponenten in der Sortierlogistik vorhersagt, damit diese noch bei einem geplanten Stillstand der Anlage ersetzt werden können (Predictive Maintenance).

In einem weiteren Vortrag stellte Bermes den Rennrollstuhl seines Cybathlon-Teams HSR Enhanced vor: «Wir haben den Formel 1-Gedanken gelebt», sagte er. «Das heisst, wir haben die Entwicklung des Rollstuhls auf den Piloten und die Rennstrecke fokussiert – die Maschine musste in erster Linie exakt auf beides abgestimmt sein». Integriertes Engineering, grenzenlose Motivation und kontinuierliches Testen seien die Erfolgsfaktoren für die Titelverteidigung am Cybathlon 2020 in Zürich.

Prof. Dr. Roman Hänggi, HSR Professor und Institutspartner am IPEK, stellte ein Vorgehensmodell zur Implementierung der Smart Factory vor, also einer sich selbst organisierenden Produktionsumgebung: «Beginnen sie mit einem Use Case, lernen Sie aus diesen Daten und setzen Sie erst dann Ihr grosses IT-Projekt um», schloss er. In einem zweiten Kurzvortrag sprach er über die Leistungen des DigitalLab@HSR, das er erfolgreich leitet.

«Die Produktion der Zukunft braucht flexible Automations-Lösungen», begann Prof. Dr. Agathe Koller-Hodac, HSR Professorin und Institutsleiterin des ILT Institut für Laborautomation und Mechatronik. Das heisse aber nicht, dass man die menschliche Arbeitskraft ersetzen wolle, erklärte sie. Vielmehr stehe der Roboter als Hilfestellung für den Menschen im Fokus. Erfolgsfaktor für eine erfolgreiche COBOT (Teilautomatisierung)-Applikation sei zum einen die Akzeptanz durch die Mitarbeitenden: «Wichtig dabei ist, dass Mitarbeitende frühzeitig in die Entwicklung und den Applikationsprozess involviert werden», sagte Koller-Hodac. Weitere Faktoren seien die Mensch-Roboter Interaktion, ein verschärftes Sicherheitskonzept und eine angepasste Armortisationsrechnung, «denn der Einsatz von Robotern soll natürlich wirtschaftlich sein». Prof. Dr. Koller-Hodac sieht grosses Potential in der kollaborativen Robotik für KMU: «Roboter sind flexibel einsetzbar, platzsparend und verschiebbar. Sie bieten so gute Voraussetzungen für die Produktion kleinerer Stückzahlen». Ein weiterer Punkt sei die Arbeitssicherheit für Mitarbeitende. So könnten zum Beispiel körperlich anstrengende Arbeiten von Robotern übernommen werden, erklärt die Institutsleiterin.

Möglichkeiten der Prozessoptimierung beim Spritzengiessen durch Machine Learning stellte Curdin Wick, Projektleiter am IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung, vor.

Die «F&E-Konferenz zu Industrie 4.0» der Initiative «Industrie 2025» fand dieses Jahr zum vierten Mal statt. Die Initiative «Industrie 2025», getragen von den Branchenverbänden asut, Swissmem und swissT.net, setzt sich für die Verbreitung der Konzepte von Industrie 4.0 in der Schweiz ein. Zu den Zielen der Initiative gehört auch die Koordination und Vernetzung der Akteure für die Umsetzung von Industrie 4.0.

Bachelor-Infotag am 26. Oktober 2019

Lernen Sie unsere Studiengänge und den HSR Campus kennen.

Wir sind die OST: Das Logo ist da!

Die FHS, die HSR und die NTB schliessen sich zu einer...

Das HSR Auto, das die Digitalisierung sieht

Für Mobilfunkanbieter ist es das Verkaufsargument Nummer...