Alle Einträge anzeigen

HSR Institut mit German Innovation Award 2018 ausgezeichnet

13.06.18 - Das IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung hat für seine Materialentwicklung CREAMELT® TPU-R den German Innovation Award in der Kategorie Materials & Surfaces gewonnen. Die Auszeichnung wurde am 6. Juni 2018 im Rahmen einer feierlichen Gala im Technikmuseum Berlin verliehen.

CREAMELT® TPU-R ist ein elastisches Kunststoff-Filament für 3D-Drucker, das zu 100% aus recycelten Skischuhen hergestellt wird.

Das Material basiert auf thermoplastischem Polyurethan (TPU), aus dem die Hauptschalen von Skischuhen gefertigt sind. Für dessen Wiederverwertung werden von Klienten der ARGO Werkstätte für erwachsene Menschen mit Behinderung in Davos alte Skischuhe gesammelt und in Handarbeit zerlegt. Mit Hilfe eines Infrarotspektrometers, einem Analysegerät zur Erkennung von Kunststoffen, werden die TPU-Bestandteile abgetrennt und farblich sortiert, bevor der Kunststoff schliesslich in einem Schredder zerkleinert wird. Das Mahlgut wird an der HSR im Compounder aufgeschmolzen, homogenisiert und zu Kunststoffgranulat verarbeitet. Daraus werden anschliessend auf der eigenen Filament-Extrusionslinie neue 3D-Druck Filamente extrudiert.

Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen

Der German Innovation Award wurde am 6. Juni 2018 im Rahmen einer feierlichen Gala im Technikmuseum in Berlin zum ersten Mal vergeben. Mehr als 250 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien folgten der Einladung.

Der Preis zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Die interdisziplinäre Jury besteht aus unabhängigen Vertretern aus Industrie, Wissenschaft, Institutionen und Finanzwirtschaft.

Der Recyclingprozess wurde vom IWK in einem Forschungsentwicklungsprojekt und in Projektarbeiten von Studierenden entwickelt und optimiert. Zirka 8‘000 Skischuhe sammelt die ARGO jährlich, genug Rohmaterial für bis zu acht Tonnen CREAMELT® TPU-R. Dank der neuen Einsatzmöglichkeit des Kunststoffs für 3D-Druck-Filamente bleibt den Klienten ihre geschätzte Arbeit erhalten.

CREAMELT® TPU-R ermöglicht, belastbare Objekte aus flexiblem Recyclingmaterial zu drucken. In zwei Durchmessern und fünf Farben erhältlich, ist das Recyclingprodukt eine nachhaltige Alternative zu Neuware. Es wird unter der Marke CREAMELT® vermarktet und kann über den eigenen Webshop bezogen werden.

Coronavirus - Informationen der HSR Hochschule für Technik Rapperswil

04.06.20 - Präsenz-Veranstaltungen sind laut Entscheid des Bundesrats ab 6. Juni wieder gestattet....

Aus der Maschine direkt ins Snowboard. Eine frisch gebogene Kante wird in die Sandwich-Struktur eines Snowboards integriert.

Innovationen für den nächsten Medaillenregen

Massgefertigte Snowboards und Ski für internationale...

Prof. Dr. Ivan Markovic (links, MSE-Prifilleiter Civil Engineering) und Dr. Alexander Kagermanov, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IBU Institut für Bau und Umwelt.

«Die Qualität unserer Forschung erreicht in bestimmten Fachgebieten universitäres Niveau»

In einer «Blind Prediction» des internationalen Beton-Verbandes (fib) erzielte Alexander...