Alle Einträge anzeigen

HSR Studierender gewinnt bei Swiss Skills

03.10.18 - HSR Student Florian Baumgartner hat die Swiss Skills 2018 in der Kategorie «Elektroniker» gewonnen. Im Sommer 2019 wird er an den Weltmeisterschaften in Russland teilnehmen. Die HSR gratuliert herzlich.

Der gelernte Elektroniker EFZ aus Biel hat diesen Herbst sein Studium der Elektrotechnik an der HSR begonnen. Wir haben mit ihm über die Swiss Skills und die Entscheidung für die HSR gesprochen.

Florian, herzliche Gratulation! Wie bist du zu den Swiss Skills gekommen?
«Ursprünglich hat mich mein ehemaliger Lehrmeister darauf gebracht. Er hat über die Medien von den Swiss Skills erfahren und fand, das sei doch etwas für mich. Ich dachte, versuchen kann ich es ja, machte mit und wurde überraschenderweise zweiter. Jetzt ist es aber so, dass nur der Erstplatzierte an die Weltmeisterschaften gehen darf. Damals reichte mir der zweite Rang natürlich völlig, ich war froh, in dem Moment nicht diesem Stress ausgesetzt zu sein. Mit der Zeit dachte ich aber: Wenn du schon die Chance hast, nochmal gehen zu können, wieso machst du es nicht? Und prompt hat es diesmal mit dem Sieg geklappt.»

Wie hast du die Berufsmeisterschaften erlebt?
«Während vier Tagen arbeiteten wir von morgens bis abends. Es sind verschiedene 3-4-stündige Aufgaben, quer durch das Berufsspektrum. Beim Elektroniker gingen die Aufgaben von der Hardware-Entwicklung - also Schema zeichnen oder Printplatten-Layout machen - über Messen und Fehlersuche bei einem Gerät, das nicht funktionierte, bis hin zu Berechnungen, also Schaltungsentwicklung. Einen grossen Teil machte das Programmieren aus: Wir mussten einen Roboter zum Leben erwecken. Auch klassische Arbeiten wie Löten und Zusammenbauen mussten wir ausführen. Die Haupt-Challenge war, dass wir das alles unter grossem Zeitdruck machen mussten. Dazu kommt, dass das Ganze an einer Berufsmesse stattfindet. Da sind viele Besucherinnen und Besucher und es herrscht ein riesiger Lärm. Das fühlte sich ein bisschen an wie im Zoo. Neben uns waren auch noch die Gleisbauer, das war natürlich nicht die ruhigste Umgebung.»

Das hast du also toll gemeistert. Nach dem Sieg an den Swiss Skills nimmst du bald an den Weltmeisterschaften teil…
«Genau. Das ist jetzt das Ticket für die Weltmeisterschaften im August 2019 in Kasan, Russland. Das Prinzip des Wettbewerbs ist ähnlich, nur das Niveau ist natürlich ein anderes. Ich bin jetzt im Swiss Skills-Team, wo von allen Berufen die besten Lernenden der Schweiz zusammen trainieren. Wir bekommen sogar einen eigenen Psychologen, der uns hilft, mit Stresssituationen umzugehen. Es gibt Team-Weekends, wo es um Persönlichkeitsbildung geht. Da kommt noch etwas Grosses auf mich zu. Jetzt bin ich aber froh um ein paar Wochen ‚Gnadenfrist‘, weil ich gerade mein Studium begonnen habe. Ich weiss noch nicht genau, wie ich beides unter einen Hut bekomme. Das wird sicher eine interessante aber auch anstrengende Zeit.»

Wieso gerade die HSR, wo du doch aus Biel bist?
«In Biel haben wir auch eine Fachhochschule (BFH) und ich habe zudem die ZHAW in Betracht gezogen. Ich fand aber, wenn ich schon die Möglichkeit habe, in der Schweiz zu studieren, wieso dann nicht an dem Ort, der mir am besten gefällt? Für mich war klar, wenn ich nicht in Biel studiere, werde ich umziehen müssen. Das war schon ein wichtiger Punkt für meine Entscheidung: der Studienort musste einen Umzug wert sein. Für die HSR sprachen dann vor allem die Vertiefungsfächer, die es an anderen Orten nicht gibt. Zum Beispiel Digital Image Processing. Gemeinsam mit zwei Freunden, die auch an der HSR studieren, wohne ich nun in einer WG in Jona.»

Wie sind deine ersten Eindrücke von der HSR?
«Super. Die Leute, die Dozierenden, der Campus… ich kann nur Positives sagen. Es ist nach einem Jahr ohne Schulbank drücken natürlich wieder eine Umstellung. Aber es wird gut auf dem Vorwissen aufgebaut, was ich toll finde.» 

Dein Berufsziel nach dem Studium?
«Ich würde gerne etwas in Richtung Digital Image Processing machen, also Bildverarbeitung. Zum Beispiel Kollisionsverhinderung in der Automobilindustrie bei selbstfahrenden Autos oder Modelldrohnen, die selbstständig fliegen. Da gibt es viele Anwendungen. Wo genau, weiss ich selbst noch nicht. Auf jeden Fall interessiert mich alles in Verbindung mit künstlicher Intelligenz sehr.»

Florian Baumgartner hat sich in seiner Kategorie gegen 11 Konkurrentinnen und Konkurrenten aus der ganzen Schweiz durchgesetzt.

Hier geht es zur Rangliste.

 

(Interview: Sabrina Süzen)

IT-Bildungsoffensive meets IT rockt!

Besuchen Sie uns am Informationsanlass zur...

2000 Besucherinnen und Besucher an den Drohnentagen auf dem HSR Campus

15.10.18 - Die HSR freut sich über erfolgreiche Drohnentage rund um den...

Bachelor-Infotag am 3. November 2018

Lernen Sie unsere Studiengänge und den HSR Campus kennen.