Alle Einträge anzeigen

HSRlab feiert die 200ste Durchführung

28.02.18 - Das Interesse der Schülerinnen und Schüler sowie ihrer Lehrpersonen am HSRlab ist ungebrochen. Am 26. Februar 2018 tauschten weitere 21 Mädchen und Jungen der Sekundarklasse Uznach das Klassenzimmer gegen den simulierten Produktionsbetrieb. Seit dem Beginn im Jahr 2012 durften wir über 4‘000 Oberstufenschülerinnen und –schüler im HSRlab begrüssen.

Was in einem Unternehmen Monate in Anspruch nimmt, erleben die Jugendlichen in einem Tag. Aus den Schülern werden Designer, Forscherinnen, Techniker, Projektleiterinnen oder Finanzexperten. In Teams arbeiten sie am Ziel, einen hochwertigen Kunststoffbecher in der Farbe ihrer Wahl herzustellen. Neben der Teamarbeit schätzt die Klassenlehrerin, Petra Fritschi, dass die Simulation eigentlich sehr real ablaufe und ihre Schülerinnen konkrete Aufgaben lösten.  

Die Uzner Schüler produzierten pinke, transparente Becher. Bei den insgesamt über 6‘000 bisher hergestellten Bechern aus knapp einer Tonne Granulat stellte sich jedoch Blau als die beliebteste Farbe heraus - und zwar von Arbon bis Thun und von Baar bis Vaduz.

Das HSRlab ist eine unserer Bemühungen der Nachwuchsförderung in technischen Berufen. Wir möchten mit unseren Programmen den Jugendlichen die Attraktivität eines MINT-Berufes und die Karrierewege der dualen Bildung aufzeigen.

Klimagarten 2085: 1. April – 28. Mai an der HSR

Besuchen Sie die Ausstellung oder einen der Workshops rund...

Landschaft als interdisziplinäres Thema vorantreiben: Thomas Nideroest im Interview

Eine kürzlich erschienene Fachpublikation vermittelt neue...

Schweizer Jugend forscht an der HSR

Vom 2. - 4. Mai 2019 stellen die talentiertesten Schweizer...