Alle Einträge anzeigen

Internationaler Besuch an der HSR

20.11.18 - «Ein Netzwerk ist mehr wert als Geld»: Dank der Bachelorarbeiten zweier HSR Studierenden im Studiengang Bauingenieurwesen verfügt eine Schule in Liberia heute über Trinkwasser und neue Toiletten. Anlässlich des Besuchs des liberianischen Kongressabgeordneten Rev. Dr. Samuel R. Enders an der HSR zusammen mit dem Rotary Club stellte die HSR Projekte vor, die für das westafrikanische Land von Nutzen sein könnten.

Zwei HSR Studierende im Studiengang Bauingenieurwesen hatten im Sommer 2018 Bachelorarbeiten zum Thema «Trinkwasserversorgung» und «Siedlungsentwässerung» in Liberia abgeschlossen. Ende Juni 2018 wurde die erste Bauphase an der Schule und Kirche des Pilot-Projektes erfolgreich abgeschlossen. Die Schule verfügt heute über Trinkwasser und neue Toiletten. Ein im Projekt aktiv beteiligter Ingenieur-Student des Stella Maris Polytechnikums (SMP) Monrovia wird demnächst ein Praktikum an der HSR absolvieren, um das Gelernte nutzbringend in Projekten in Liberia umsetzen zu können.

Als Reaktion auf einen Dankesbrief des liberianischen Kongressabgeordneten Reverend Dr. Samuel Enders an Rotary Distrikt 2000, eine NGO, die sich humanitärer Hilfe verschrieben hat, lud der Schweizerische Partnerclub Rotary Club Oberer Zürichsee Enders zu einem Besuch in die Schweiz ein. Das Treffen fand am 13. November 2018 an der HSR statt. 

«Ich repräsentiere eine Regierung, die mit der Vergangenheit ihres Landes kämpft, ein Land, das 16 Jahre Krieg hinter sich hat, dessen Infrastruktur zerstört ist. Ich vertrete heute hier ein Land voller junger Menschen, die nicht die Möglichkeit haben, zu studieren oder die Schule abzuschliessen», sagt Enders am Treffen der HSR. «Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich stellvertretend für mein Land für diese Möglichkeit zu bedanken. Ein Netzwerk zwischen unseren Schulen zu bilden hat meiner Meinung nach einen weit grösseren Wert als Geld.»

Samuel Enders zeigte sich beeindruckt von der HSR und den Projekten der Institute. Auf grosses Interesse bei Enders stiess die Moodle-Box, ein kleines, handliches Kästchen, das die open source-Lernplattform Moodle bis zu 30 Usern bereitstellt. Der WLAN-Provider ist integriert, Strom kann eine Powerbank liefern. Die Box ist eine Möglichkeit, um «Wissen in schlecht erschlossene Gebiete zu bringen», wie Prof. Dr. Michael Burkhardt vom UMTEC zur Präsentation von HSR Informatik-Dozent Prof. Frank Koch meint.

Man ist sich am Ende einig: Von heute auf morgen kann kein ganzes Land umgekrempelt werden. Vielmehr braucht es einen pragmatischen Ansatz, ein erstes Projekt beispielsweise, aus dem alle Beteiligten lernen können.

Ein Prototyp nach 48 Stunden

Im Rahmen einer Seminararbeit nahmen vier HSR MSE Studenten...

Bachelor-Infotag am 16. März 2019

Lernen Sie unsere Studiengänge und den HSR Campus kennen.

Globi auf Rumänisch: Feierliche Buchtaufe an der HSR

05.12.18 - Das beliebte Schweizer Kinderbuch «Globi und die Energie»...