Alle Einträge anzeigen

Landschaftsarchitektur-Student gewinnt EDC GIS-Award der HSR

06.12.19 - Reto Zürcher, Student im 5. Semester Landschaftsarchitektur, gewinnt den EDC GIS-Award 2019 der HSR Hochschule für Technik Rapperswil. Mitte November wurde der Preis im Rahmen des 4. Geoinformationstages zum Thema «Kollaboration von GIS mit BIM» vergeben.

In seiner eingereichten Arbeit im 4. Semester Landschaftsarchitektur ermittelte Zürcher das ökologische Vernetzungspotenzial zum «Landschaftsprogramm für das Furttal». In diesem Projekt entwickeln die Studierenden Zukunftsszenarien, ein Massnahmenprogramm für die Naherholung und Grundlagen für die ökologische Infrastruktur. Dabei ermittelte er exemplarisch Vernetzungskorridore für die Leitarten Baumfalke und Hermelin und leitete den Handlungsbedarf ab, so die Jury. Zürcher kombiniere beispielhaft methodisch-inhaltliche Ansätze, seine technische GIS-Kompetenz sowie Darstellung und Reflexion der Ergebnisse. «Reto Zürcher beweist damit, dass kreative GIS-Analysen schnell, präzis, adaptierbar und multiplizierbar eine unentbehrliche Grundlage in der Planungsarbeit und zur Entscheid-Vorbereitung sind», lobte Juryleiter Prof. Hans-Michael Schmitt.

Die Jury war sehr erfreut über die Qualität und die Breite der Eingaben über alle Ausbildungsstufen von der Bachelorausbildung, über den Master Raumentwicklung und Landschaftsarchitektur bis zum CAS GIS in der Planung.

Die Tagungsbeiträge und die Award-Vergabe sind auf der Webseite des Kompetenzzentrums Geoinformation der HSR veröffentlicht.

Innovative Anwendung von Geodaten fördern


Der Preis für herausragende Anwendungen von Geoinformationen und GIS in der Ausbildung der HSR wird jährlich von Esri Inc. gestiftet und steht im Rahmen des Educational Development Centers (EDC). Der Esri Development Center (EDC) GIS-Award würdigt beispielgebende Arbeiten der Studierenden und fördert die Anwendung von Geoinformation in den Studienangeboten der HSR.

Geoinformation und GIS-Instrumente erlangen in der Ausbildung an der HSR eine immer wichtigere Rolle. So wie bereits mehr als 60% aller Entscheidungen in Verwaltung und Wirtschaft einen geografischen Bezug haben, steigt auch die Bedeutung von Geodaten und von Werkzeugen im Umgang mit Geoinformationen in allen Studienangeboten der HSR. Die HSR zeichnet seit 2017 in Zusammenarbeit mit Esri Schweiz AG jährlich herausragende GIS-Anwendungen oder GIS-Entwicklungen innerhalb studentischer Arbeiten aus.

Seit November 2016 trägt die HSR die Auszeichnung Esri Development Center (EDC). Damit unterstützt die Esri Schweiz AG Fachhochschulen und Universitäten mit herausragender Lehre und Forschung im Bereich der Geoinformation. Die Kooperation zwischen Esri und der HSR fördert die innovative Anwendung von Geodaten und bietet Studierenden und Forschenden die Gelegenheit, ihre Leistungen in der Geoinformation anerkennen zu lassen. Vom Wissensaustausch zwischen Hochschule und Industrie profitieren Studierende, Forschende und Kunden zugleich.

Dieses Jahr virtuell: International Conference on PLM, organisiert von der HSR

Dieses Jahr virtuell: International Conference on PLM

Die HSR führte letzte Woche erfolgreich die 17te IFIP International Conference on PLM als...

Coronavirus - Informationen der HSR Hochschule für Technik Rapperswil

15.07.20 - Die HSR nimmt laufend Anpassungen vor, um das Schutzkonzept und den Betrieb an die...