Alle Einträge anzeigen

Neues MSE Forschungsgebiet: Business Engineering and Productions

20.11.17 - Seit Herbst 2017 können Studierende den Master of Science in Engineering an der HSR neu in 8 verschiedenen Forschungsgebieten absolvieren. Im neuesten Forschungsgebiet Business Engineering and Productions haben Studierende die Möglichkeit, sich im Fokus der Digitalisierung zu vertiefen. Sie entwickeln neue Geschäftsmodelle und setzen sich intensiv mit den Möglichkeiten des Industriestandorts Schweiz im digitalen Zeitalter auseinander.

Das Forschungsgebiet Business Engineering and Productions zählt zur MRU (Master Research Unit) Innovation in Products, Processes and Materials. Die neu geschaffene Vertiefung bietet Studierenden die Möglichkeit, Ingenieurskompetenzen mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen zu verbinden. Die technischen Schwerpunkte wie integrale Produktentwicklung, Produktions- und Automatisierungstechnik sowie das Lernen aus Daten wird an neuen Business-Modellen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen reflektiert. «Mir wurde bewusst, dass mir neben der technischen Grundausbildung etwas fehlte» stellte Ruedi Oberholzer nach einem technischen Bachelor-Studium und mehreren Jahren einschlägiger Berufserfahrung fest. Heute ergänzt der Master-Student seine Fähigkeiten in Business Engineering, Produktionsmanagement und Supply Chain Management im neuen Forschungsschwerpunkt an der HSR. Das Studium bildet ihn für Schnittstellen-Funktionen in der Industrie aus und bereitet ihn darauf vor, mit den grossen Veränderungen der Digitalisierung umzugehen.

Digitalisierung umsetzen und Schweizer Industrie stärken

Die Digitalisierung und die Frage, wie sie gewinnbringend für die Industrie umgesetzt werden kann, stehen im Zentrum des neuen Forschungsgebiets. Dazu arbeitet die Lehre eng mit dem DigitalLab@HSR zusammen, das gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft innovative digitale Lösungen für die Zukunft realisiert. Das Interesse der Schweizer Wirtschaft an der Digitalisierung ist gross: Immer mehr Unternehmen investieren in digitalisierte Prozesse, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und zu stärken. Die Studierenden des neuen Forschungsgebiets Business Engineering and Productions entwickeln neue Geschäftsmodelle und lernen, diese für Unternehmen umzusetzen. Sie beschäftigen sich intensiv mit der aktiven Gestaltung der Wertschöpfungskette und wissen, welche Ansätze für den Industriestandort Schweiz zielführend sind, um die Schweizer Industrie langfristig zu stärken. Die Studierenden können sich in vier Studienschwerpunkten spezialisieren: Industrie 4.0, Business Engineering, Produktionsmanagement und Supply Chain Management. Sie wählen aus einem breiten Angebot aus Modulen und entscheiden selbst, ob sie ihre Kenntnisse breit anlegen oder sich in einem Teilbereich spezialisieren.

«Mit dem neuen Forschungsgebiet hat die HSR ein Master-Studium geschaffen, das sich gezielt mit den Herausforderungen der Globalisierung und Digitalisierung für die Schweizer Industrie auseinandersetzt» sagt Roman Hänggi, Leiter des Forschungsgebiets Business Engineering and Productions. Die HSR setzt einen Schwerpunkt auf die Digitalisierung in der Schweizer Industrie. Mit dem neuen Master-Forschungsgebiet hat sie ihr Bildungsangebot in diesem Fokusgebiet weiter ausgebaut.

Weitere Informationen zum Forschungsgebiet Business Engineering and Productions

Auslandsexkursion: HSR Studierende entdecken die Küstenstadt Porto

Die dritte gemeinsame Auslandsexkursion des HSR Studiengangs...

Noch keine Unterkunft?

Melden Sie sich jetzt für ein Zimmer in einem unserer...

Erstes Sommerseminar «Informatik Trendthemen» an der HSR

12.07.18 - Bei der Game-Entwicklung mit Virtual und Augmented Reality...