Recherchetipps und Schulungen

Tipps für Ihre Recherche

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie in den Informationsquellen der HSR Bibliothek am besten nach Fachliteratur suchen.

Für umfassendere Informationen und Erklärungen laden Sie bitte das Dossier "In 5 Schritten zur perfekten Recherche" herunter (verfügbar auf Deutsch und Englisch).

1. Wie bereite ich eine Suche vor?

Suchbegriffe

Überlegen Sie sich Begriffe, die Ihr Thema möglichst genau beschreiben. Definieren Sie Synonyme, ähnliche Begriffe, themenverwandte Begriffe, etc. Sollten Sie auch in englischer Sprache suchen wollen, so wiederholen Sie die Begriffsuche auf Englisch. Achtung: Nicht alle deutschen Begriffe haben in der direkten Übersetzung dieselbe Bedeutung.

TIPP: Nehmen Sie für die Begriffsuche die Nachschlagwerke zu Hilfe.

Suchstrategie

1. Schritt

Haben Sie bereits Literatur (Bücher, Artikel, etc.) zu Ihrem Thema? Dann schauen Sie sich dort das Literaturverzeichnis an, um weitere Quellen zu finden (Schneeballrecherche).

Sie haben noch keine Literatur zu Ihrem Thema? Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über Ihr Thema, indem Sie eine kurze Suche im Internet (Google oder Google Scholar) und im Bibliothekskatalog (NEBIS) durchführen. Bei NEBIS Ergebnissen können Sie nach Anklicken eines relevanten Titels die Schlagwörter anschauen und Bücher finden, die mit denselben Schlagwörtern beschrieben wurden.

2. Schritt

Für die vertiefte Suche empfehlen wir Ihnen einerseits eine intensivere Suche im Bibliothekskatalog NEBIS, andererseits die Recherche in Datenbanken (hier finden Sie Zeitschriftenartikel, Studien, Berichte, etc.) und E-Book-Portalen (z.B. Milibib).

2. Wie erhalte ich relevante Informationen?

Je nach Thema wird man bei einer Suche oft von einer riesigen Masse an Informationen überflutet. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Masse zu minimieren und  relevantere Informationen zu erhalten:

  • Phrasensuche "..." - Suchbegriffe in Anführungszeichen setzen.
  • Trunkierung * - Anstatt Wortendung ein * setzen, damit Begriffe mit unterschiedlichen Endungen gefunden werden.
  • Platzhalter ? - Das ? kann mittem im Wort anstelle eines oder mehrerer Buchstaben eingesetzt werden, um unterschiedliche Schreibweisen zu finden.
  • Filtern - bspw. nach Zeitraum, Medientyp, Bibliothek oder Sprache
  • Boolsche Operatoren AND, OR, NOT - Zwischen zwei Suchbegriffe gesetzt, verfeinern die Boolschen Operatoren die Ergebnisse.
Suche: A AND B
Suche: A or B
Suche: A and B
3. Wo kann ich suchen?

Google / Google Scholar

Um einen ersten Überblick über ein Thema zu erhalten, kann eine Google-Suche hilfreich sein. Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass die Ergebnis-Websites keiner Qualitätsgarantie unterliegen. Im besten Fall finden Sie so jedoch Websites, die Sie in Ihrer Recherche unterstützen (z.B. Forschungsberichte von Hochschulen, Institutsseiten, Statistiken etc.)

Google Scholar sucht nach frei zugänglichen wissenschaftlichen Quellen. Wenn Sie sich im IP-Netz der HSR (Campus oder via VPN/VDI) befinden, erhalten Sie dort auch Zugriff auf kostenpflichtige Angebote, die von der HSR Bibliothek lizensiert wurden. Klicken Sie dazu beim Ergebnis auf „Mehr“ und danach „Check for full text“.

NEBIS - Bücher, Zeitschriften, Non-Books

Die HSR Bibliothek gehört dem Bibliotheksverbund NEBIS an. Im NEBIS Katalog finden Sie über 10 Mio. Titel aus 140 verschiedenen Schweizer Hochschulbibliotheken. NEBIS eignet sich vor allem zur Suche von Büchern, E-Books und Zeitschriftentiteln.

Mit Ihrem NEBIS Benutzungskonto erhalten Sie die Möglichkeit, kostenfrei Bücher aus anderen Bibliotheken in die HSR Bibliothek schicken zu lassen (NEBIS-Ausleihverbund). Für Bücher aus der Zentralbibliothek Zürich muss Ihr Benutzungskonto separat freigeschaltet werden. Bitte wenden Sie sich dafür an die Bibliothek.

Möglich ist auch die Suche nach Zeitschriftenartikeln. Folgen Sie dafür bitte der Anleitung. In den Datenbanken können Sie differenzierter nach Artikeln suchen.

E-Books finden Sie einerseits im NEBIS, andererseits auf dem Portal von Milibib. Beide Plattformen bilden grundsätzlich denselben E-Book-Bestand ab. Derjenige auf Milibib ist jeweils tagesaktuell, derjenige im NEBIS wird vierteljährlich aktualisiert. Der E-Books-Zugriff ist nur im IP-Netz der HSR (auf dem Campus oder via VPN/VDI) möglich.

Milibib - E-Books

E-Books finden Sie einerseits im NEBIS, andererseits auf der Website von Milibib. Im NEBIS finden Sie alle E-Books aller NEBIS-Bibliotheken, für Sie zugänglich sind allerdings nur diejenigen der HSR Bibliothek. In Milibib sind nur die für Sie zugänglichen E-Books abgebildet. Der Bestand auf Milibib ist aktueller, derjenige im NEBIS wird verzögert erfasst.

Der E-Books-Zugriff ist nur im IP-Netz der HSR (auf dem Campus oder via VPN/VDI) möglich. 

Datenbanken - Artikel, Buchkapitel, Studien, Kongressberichte, etc.

Die HSR Bibliothek bietet ihren Studierenden und Mitarbeitenden den Zugang auf ca. 70 Datenbanken aus unterschiedlichen Fachbereichen. Viele Datenbanken bieten Volltext-Zugang an, einige nur die bibliographischen Informationen.

4. Wie behalte ich den Überblick?

Bei einer umfassenden Recherche kann man schnell den roten Faden verlieren. Die folgenden Punkte helfen dabei, den Überblick nicht zu verlieren.

  • Ein Rechercheprotokoll führen, in dem erfasst wird, an welchem Datum in welcher Quelle mit welchen Suchbegriffen gesucht wurde.
  • Während der Recherche immer mal wieder kontrollieren, ob noch nach dem ursprünglichen Thema gesucht wird.
  • Ein Enddatum für die Recherche setzen. Danach beginnt die Lese- und Schreibphase. Wenn später Lücken entdeckt werden, ist eine punktuelle Nachrecherche die effizienteste Lösung.
5. Was mache ich mit den gefundenen Treffern?

Die Verwendung eines Literaturverwaltungsprogrammes (die HSR empfiehlt Citavi) vereinfacht das Ordnen von Literatur unterschiedlichen Quellentyps und garantiert eine einheitliche Zitierung.

  • Mit eindeutigem Namen abspeichern: Wenn Volltext-Artikel runtergeladen werden, verfügen diese meist über einen beliebigen Dokumentennamen. Zum einfachen Wiederfinden empfiehlt es sich, die Dateien eindeutig zu benennen, z.B. Autor_Titel.pdf und je nach Menge nach Thema zu ordnen.
  • Gefundene Treffer können mittels DOI (Digital Object Identifier) direkt in das Literaturverwaltungsprogramm importiert werden.
  • Das sorgfältige Durchschauen der gefundenen Literatur zeigt auf, was für die Arbeit / das Projekt wirklich verwendet werden kann und was nicht.
6. Ich komme nicht mehr weiter – wo finde ich Hilfe?

Book a Librarian

Die HSR Bibliothek bietet individuelle Beratungsstunden an. Melden Sie sich mittels Anmeldeformular an.

Für alle weitere Fragen sind wir an der Infotheke, telefonisch oder per Email gerne für Sie da: Tel.: 055 222 45 31; E-Mail: bibliothek(at)hsr.ch

Schulungen

Grundangebot

  • Kompetenzlevel 1 "Info Basic": Alle neuen Studierenden nehmen in den ersten drei Wochen nach Studienbeginn an dieser Einführung teil.
  • Kompetenzlevel 2 "Info Plus": Wird für Studierende in Absprache mit den Studiengangleiterinnen, Studiengangleitern angeboten.
  • Kompetenzlevel 3 "Info Excellence": Wird nach Bedarf angeboten.
  • Beratung nach Wunsch: Für alle Studierenden und Mitarbeitenden bieten wir nach Absprache massgeschneiderte Schulungen an.

Gerne bieten wir auch jederzeit andere massgeschneiderte Schulungen an.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Elisabeth Müller:
Tel.: 055 222 45 30
Mail: elisabeth.mueller(at)hsr.ch

Weitere Informationen finden Sie im Schulungskonzept der HSR Bibliothek und in unseren Präsentationen.

Weiter zu...

IT-Bildungsoffensive meets IT rockt!

Besuchen Sie uns am Informationsanlass zur...

Schlaun-Wettbewerb: HSR Studentinnen liefern besten Wettbewerbsbeitrag in der Kategorie Städtebau

07.08.18 - Aus 54 eingereichten Wettbewerbsprojekten haben die HSR...

Drohnentage an der HSR am 12. und 13. Oktober

Zum ersten Mal in der Geschichte der Drone Champions League...