Maturaarbeit an der HSR

Die HSR übernimmt Patenschaften für Maturaarbeiten. Nutzen Sie die Chance, Ihre Maturaarbeit an der HSR Hochschule für Technik zu verfassen. Mitarbeitende eines Forschungsinstituts der HSR begleiten Sie bei Ihrer Maturaarbeit und stellen Ihnen ihre Geräte und Labors zur Verfügung. So verschaffen Sie sich nebenbei einen Einblick in die spannende und praxisorientierte Forschungsarbeit einer technischen Hochschule.

Worauf haben Sie Lust?

Die Technik ist vielseitig und hält viele spannende Themen für Sie bereit. An der HSR können Sie Ihre Maturaarbeit beispielsweise in einem der folgenden Themenbereiche verfassen.

ThemenbereicheKurzbeschreibungInfrastrukturFachbereich
Elektronik
Kurzportrait.pdf
Hochfrequenztechnik, Internetkommunikation, Mobilfunk, Regelungstechnik, Messtechnik, Satellitennavigation

Elektronik-Labor,
Antennenmesskammer

Mathematik, Physik
Innovation,"Erfinden"
Kurzportrait.pdf
Sie entwickeln Ideen für innovative Produkte  im Umfeld unseres täglichen Lebens. Beispiel: Welche sinnvollen Geräte fehlen im Haushalt, welche könnte man wie verbessern?

Verschiedene Tools zur
Unterstützung des Innovations-
prozesses, modernste 3D-CAD-
Anlagen, vielfältige IT-Infra-
struktur, Labors für Versuchsdurchführungen,
Werkstatt zur Produktion
kleinerer Anlagen.

Informatik, Mathematik, Physik
Freizeitmobilität
Kurzportrait.pdf
Unser Freizeitverhalten und die daraus resultierenden Verkehrsbelastungen

Infrastruktur der HSR, ins-
besondere des IRAP Institut für Raumentwicklung, z.B.
Datenmaterial und Berechnungs-
modelle für Prognosen

Geowissenschaften
Regionale Ungleichheiten
Kurzportrait.pdf
Die regionalen Ungleichheiten (Disparitäten): Erwünschte und unerwünschte Entwicklungen    Infrastruktur der HSR, ins-
besondere des IRAP Institut
für Raumentwicklung, z.B.
Datenmaterial und Berechnungs-
modelle für Prognosen
Geowissenschaften
Stadtstrukturen
Kurzportrait.pdf
Strukturmerkmale einer StadtInfrastruktur der HSR, ins-
besondere des IRAP Institut für Raumentwicklung, z.B. Daten-
material und Berechnungs-
modelle für Prognosen
Geowissenschaften
Risiken
Kurzportrait.pdf
Umgang mit Risiken bei NaturgefahrenInfrastruktur der HSR, ins-
besondere des IRAP Institut
für Raumentwicklung, z.B.
Datenmaterial und Berechnungs-
modelle für Prognosen
Mathematik
Verkehrsumlegung
Kurzportrait.pdf
Verkehrsmodell: Verkehrsvarianten mit Excel beurteiltInfrastruktur der HSR, ins-
besondere des IRAP Institut
für Raumentwicklung, z.B.
Datenmaterial und Berechnungs-
modelle für Prognosen
Mathematik
Umwelt, Umweltsensorik, Umweltmesstechnik
Kurzportrait.pdf
Umwelteinflüsse wie Lärm, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Sonneneinstrahlung, UV-Strahlung, Radioaktivität oder die Zusammensetzung der Luft werden mit Sensoren erfasst und mit Mitteln der Informatik ausgewertet und dargestellt. Sensoren und Messgeräte,
Verstärker, Analog-Digital-
Wandler und elektronische Kommunikationssysteme,
Mikrocontroller und Programmiervorrichtungen
für die Erfassung von Sensor-
daten und deren Darstellung
auf PC oder Webpage.    
Geowissenschaften, Informatik, Physik
Robotik
Kurzportrait.pdf
Aufbau und Programmierung von RoboternAutonome Roboter, Kletter-
roboter, Kleinroboter, Handling-
systeme
Physik
Mechatronik
Kurzportrait.pdf
Interdisziplinäre Arbeiten an den Schnittstellen von Maschinenbau, Elektronik und technischer Infomatik. Stichworte: automatisierte Lösung von Aufgaben, interaktive Spiele, Bionik, innovative Aktuatorendiv. Einrichtungen und
Versuchsobjekte   
Physik
Ideenschmiede, Innovation
Kurzportrait.pdf
Wie entwickelt heute eine Ingenieurin oder ein Ingenieur ein neuartiges, nachhaltiges Produkt in einem wirtschaftlichen Umfeld? Beispiele: Geräte und Einrichtungen aus dem Alltag, coole neue Spiel- oder Sportgeräte, Hilfen für Handicapierte,... Modernes, umfassendes IT-
Umfeld, Werkstatt, Rapid-
Prototyping, Ingenieur-Know-how
Mathematik, Physik
Bionik
Kurzportrait.pdf
Viele Lebewesen haben sich in den vergangenen Jahrmillionen gut an ihren Lebensraum und die Umwelt angepasst. Die Technik kann in verschiedenen Bereichen davon profitieren: Konstruktion, minimaler Energieeinsatz, Signalübertragung und –verarbeitung usw.div. Sensoren und Mess-
einrichtungen (Ultraschall,
Infrarot usw.), künstliche
Muskeln etc.
Biologie, Mathematik, Physik
Akustik
Kurzportrait.pd
Lärm, unangenehme Geräusche und Vibrationen jeglicher Art können messtechnisch erfasst und analysiert werden. Die Auswertung der gemessenen Signale erlaubt oft, Rückschlüsse auf die Ursachen zu ziehen. Genauso gut können aber auch Musikinstrumente analysiert werden.   

Modernste Geräte zur
Messung von Schwing-

ungen und von Schall.

Mathematik, Physik
Ökobilanzierung von Produkten und Verfahren
Kurzportrait.pdf

Selbstständige Erstellung einer Ökobilanz auf der Basis vorhandener Daten und eines Computerprogrammes
Notwendig ist ein PC
(kann durch Institut
zur Verfügung gestellt
werden).
Geowissenschaften, Informatik
Automatisierung
Kurzportrait.pdf
Die Anforderungen an technische Einrichtungen steigen laufend. Sie werden immer „intelligenter“ und müssen in immer kürzerer Zeit entwickelt werden. Wir benützen viele dieser Systeme tagtäglich (Handy, Getränkeautomat, Bahn, Heizung, PC, Lift usw.) und sind damit auch abhängig von ihnen – insbesondere auch von der Energieversorgung.div. Einrichtungen
und Versuchsobjekte, Berechnungssoftware
Informatik, Mathematik, Physik
Hydraulische Modellversuche im Wasserbaulabor inklusive Möglichkeit einfacher Computermodellierung.
Kurzportrait.pdf
Selbstständige Untersuchung eines wasserbaulichen Phänomens im Wasserbaulabor anhand eines massstäblichen Modells und –falls gewünscht – einfache Computermodellierung der wichtigsten Zusammenhänge.    Wasserbaulabor des IBU;
notwendig ist ausserdem
ein PC (kann durch Institut
zur Verfügung gestellt werden).
Geowissenschaften, Physik
Ermittlung der wichtigsten Materialeigenschaften von Böden und deren Konsequenzen für den Bau und spezifische Naturgefahren.
Kurzportrait.pdf
Selbstständige Untersuchung von Materialeigenschaften eines Bodens im Geotechnik-Labor  inklusive allfälliger einfacher Simulation des Verhaltens des Bodens mit dem Computer.Geotechniklabor des IBU;
notwendig ist ein PC
(kann durch Institut zur
Verfügung gestellt werden).
Bauingenieurwesen
Untersuchungen Wasserqualität
Kurzportrait.pdf
Selbstständige Untersuchung von Eigenschaften von Wasser verschiedener Herkunft im Felde und im Umweltlabor.Umweltlabor des IBU, allenfalls
notwendig ist ein PC (kann durch
Institut zur Verfügung gestellt
werden).   
Biologie, Chemie, Physik
Materialtechnische Modellversuche im Baustoffprüflabor
Kurzportrait.pdf
Selbstständige Untersuchung einer Konstruktion oder eines Baustoffes im Baustoffprüflabor und –falls gewünscht – einfache Computermodellierung der wichtigsten Zusammenhänge.Baustoffprüflabor des IBU;
notwendig ist ausserdem
ein PC (kann durch Institut
zur Verfügung gestellt werden).
Informatik, Physik
Internettechnologien
Kurzportrait.pdf
Neue Kommunikations- und Web-Technologien. Mobile Anwendungen.Computernetzlabor,
virtuelle Server
Informatik
Internetsicherheit
Kurzportrait.pdf
Analyse von Internetanwendungen auf Schwachstellen und Sicherheitslöcher. Bedrohung durch Trojaner und Bot-Netzwerke. Schutz durch sichere Netzwerkprotokolle und starke BenutzerAuthentisierung.SecuritylaborInformatik
Lebensräume und Naturschutz
Kurzportrait.pdf
Lebensräume aus Sicht des Naturschutzes untersuchen, dokumentieren und Vorschläge zur Pflege und Aufwertung erarbeitenKein AngabenBiologie
Geo- Informationssysteme
Kurzportrait.pdf
Digitale, interaktive Karten mit Google Maps oder OpenStreetMap, 3D-Animationen mit Globen (Google Earth), Umwelt-, Naturschutz-, Wetter- und Tourismus-Informationssysteme, ortsbasierte Games und Anwendungen.    Infrastruktur des Instituts
für Software (IFS), d.h. Software/Entwicklungs-
umgebungen und Hardware
(Labor-PCs (Windows, Mac),
Server (Linux), PDAs, Handys/
Mobile Phones)
Mathematik, Physik
Programmierung und Usability
Kurzportrait.pdf
Web-Applikationen; interaktive Games; Multi-Touch-Tisch; Benutzbarkeit von Software.    Infrastruktur des Instituts
für Software (IFS), d.h. Software/Entwicklungs-
umgebungen und Hardware
(Labor-PCs (Windows, Mac),
Server (Linux), Multi-Touch-Tisch,
Usability Labor).   
Geowissenschaften, Informatik, Mathematik
Software für Mobile Phones, iPods und PDAs
Kurzportrait.pdf
Mobile Phone-/Handy-/PDA-Programmierung, ortsbasierte Games und Informationssysteme (GPS), Social Networking, Open Source.    Infrastruktur des Instituts für
Software (IFS), d.h. Software/Entwicklungs-
umgebungen und Hardware (iPhone, Android, Java-Handys, PDAs, Netbooks, Labor-PCs (Windows, Mac), Server (Linux), SMS-Service).   
Geowissenschaften, Informatik, Mathematik

Wie weiter?

Sie sind interessiert, Ihre Maturaarbeit bei uns zu erarbeiten? Bitte gehen Sie folgendermassen vor:

  • Sie suchen sich eine Lehrperson an Ihrem Gymi, die Ihre Arbeit betreut (falls Sie das noch nicht erledigt haben).
  • Gemeinsam mit dieser Lehrperson legen Sie das Thema Ihrer Arbeit fest. Dabei unterstützen wir Sie gerne.
  • Anschliessend melden Sie sich mit einem Mail an maturaarbeit(at)hsr.ch bei uns an. Wir nehmen mit Ihnen und Ihrer Lehrperson Kontakt auf und klären die Details der Patenschaft.

Noch Fragen?

Haben Sie eine bestimmte Idee im Kopf und wissen nicht, ob Sie sie bei uns umsetzen können? Haben Sie allgemeine Fragen zur Anmeldung und zum Ablauf der Patenschaft? Schreiben Sie uns eine Mail an maturaarbeit(at)hsr.ch, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Informationen für Lehrpersonen

Dem Ingenieurmangel begegnen

Der Schweizer Wirtschaft fehlt es an gut ausgebildeten Ingenieurinnen und Ingenieuren. Als Bildungsinstitution im technischen Bereich betrachten wir es als unsere Aufgabe, innovative Massnahmen zur Förderung der Ingenieurberufe zu unterstützen. Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil lanciert deshalb Projekte, um junge Menschen für Technik und IT sowie das Bau- und Planungswesen zu begeistern.

Wir folgen unter anderem der Initiative der Schweizer Akademie der Naturwissenschaften (www.scnat.ch) und unterstützen interessierte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten mit einer Patenschaft dabei, ihre Maturaarbeit in einem dieser Gebiete zu verfassen. Wir geben ihnen die Möglichkeit, die Infrastruktur und Labors der HSR zu nutzen und unterstützen sie punktuell mit unseren Kompetenzen.

Jede und jeder kann teilnehmen

Das Angebot gilt für alle Schülerinnen und Schüler, unabhängig davon, an welcher Hochschule oder in welchem Fachgebiet sie später ein Studium beginnen.

Patenschaft unter Federführung der Gymnasien

Die Federführung bei der Durchführung der Patenschaft liegt bei der betreuenden gymnasialen Lehrperson. Will eine Gymnasiastin oder ein Gymnasiast die Maturaarbeit an der HSR verfassen, bewirbt sie oder er sich mit einem Thema bei einer der Lehrpersonen um die Betreuung. Anschliessend nimmt der Schüler oder die Schülerin Kontakt mit der HSR auf und es findet ein erstes Gespräch zwischen Pate und Lehrperson statt.

Während der Anwesenheit an der HSR werden die Gymnasiastin oder der Gymnasiast bei der Nutzung der Infrastruktur durch HSR-Mitarbeitende betreut. Die Begleitung richtet sich im Umfang nach den Vorgaben des Gymnasiums. Wird es durch die Lehrperson gewünscht, kann ein Dozierender der HSR als Korreferent bei der Betreuung der Arbeit mitwirken. Um diese Rahmenbedingungen zu klären, findet vor Beginn der Patenschaft ein Gespräch zwischen Lehrperson und HSR-Betreuenden statt.

IT-Bildungsoffensive meets IT rockt!

Besuchen Sie uns am Informationsanlass zur...

Schlaun-Wettbewerb: HSR Studentinnen liefern besten Wettbewerbsbeitrag in der Kategorie Städtebau

07.08.18 - Aus 54 eingereichten Wettbewerbsprojekten haben die HSR...

Drohnentage an der HSR am 12. und 13. Oktober

Zum ersten Mal in der Geschichte der Drone Champions League...