Alle Einträge anzeigen

Erfolgreich in Berlin

19.04.13 - Zwei Landschaftsarchitekten der HSR wurden am AIV-Schinkel-Wettbewerb 2013 mit dem Sonderpreis für Gartenbau und Gartenkultur ausgezeichnet.

Am diesjährigen AIV-Schinkel-Wettbewerb zum Thema «Transformation TXL. Vom Flugfeld zum Lebensraum» beteiligten sich über 300 junge Planerinnen und Ingenieure aus dem deutschsprachigen Raum. Darunter Barbara Lantschner und Jonas Obertüfer von der HSR Hochschule für Technik Rapperswil. Sie wurden mit dem Sonderpreis der Lenné-Akademie für Gartenbau und Gartenkultur ausgezeichnet.

Die Aufgabe bestand darin, die Fläche des Flughafens Tegel nach dessen Schliessung umzunutzen. Mit dem Wechselspiel von Weite durch eine Schotterfläche  aus dem Abbruchmaterial der zweiten Rollbahn und dem Parkgürtel, mit intensiv entwickeltem Rundweg, überzeugte das HSR Team die Jury. «Es wird ein in sich geschlossener, von der Weite des Raumes inspirierter Park geschaffen, der vielfältige Sequenzen mit differenzierten Nutzungsaspekten zulässt», heisst es im Bericht der Jury. Der Parkgürtel vermittle zwischen der Weite des ehemaligen Flugfeldes und der Dichte der angrenzenden Quartiere.

Der Schinkel-Wettbewerb ist der grösste Ideen- und Förderwettbewerb für junge Planerinnen und Ingenieure im deutschsprachigen Raum, die nicht älter als 35 Jahre alt sein dürfen.

Bachelor-Infotag am 3. November 2018

15.10.18 - Lernen Sie unsere Studiengänge und den HSR Campus kennen.