Business Engineering

Erwägen Sie ein Master-Studium im Profil Business Engineering? Dann möchten Sie wissen, welche Inhalte wir Ihnen vermitteln, wie Ihr Studium strukturiert ist und welche StudienschwerpunkteSie wählen können.

Die 6 Schwerpunkte

Sie entscheiden selbst, in welchem Bereich Sie zur Spezialistin oder zum Spezialisten werden und verschaffen sich damit ein klares fachliches Profil. An der HSR können Sie sich in 6 Studienschwerpunkten spezialisieren.

Technologien spielen eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung, Produktion und Vermarktung innovativer Produkte und Dienstleistungen sowie innovativer Geschäftsmodelle und -prozesse. Sie gehören zu den wichtigsten strategischen und operativen Assets produkt- und prozessorientierter Unternehmen. Marktentwicklungen, Trends und Kundenbedürfnisse sind entscheidende Auslöser für Innovationen.

Im Schwerpunkt Technology and Innovation Management erlangen Sie die nötigen Kompetenzen, um Technologien und Kundenbedürfnisse zu erkennen, zu planen, zu entwickeln, zu nutzen, zu schützen und zu bewerten.

Sie erhalten ein grundlegendes Verständnis der Methoden der Betriebsführung und lernen, wie Arbeitskraft, Energie und Materialien effizient und effektiv in Produkte und Dienstleistungen umgewandelt werden. Der ingenieurwissenschaftliche Ansatz des Operations Managements konzentriert sich auf die Erfassung und Analyse von Daten und formalen Modellen in der Entscheidungsfindung. Sie erlangen Kompetenzen im Risiko- und Qualitätsmanagement.

Der Dienstleistungssektor ist in den meisten Industrieländern der grösste Wirtschaftszweig, und die Fähigkeit, Dienstleistungen zu erfinden, umzusetzen und zu verbessern, ist in diesen Ländern längst zu einem kritischen Erfolgsfaktor geworden. Dienstleistungen haben aber auch in der verarbeitenden Industrie eine hohe Bedeutung, wo Produkte durch Dienstleistungen ergänzt und in Dienstleistungen umgewandelt werden, um einen höheren Wert zu schaffen.

Die Dienstleistungswissenschaft (Service Science) liefert die Methoden und Werkzeuge, um Menschen und Technologien so zu organisieren, dass Mehrwert für Kunden und Anbieter geschaffen wird. Als modernes Ingenieur-Studium legt der MSE-Studiengang Service Engineering besonderen Fokus auf eine ingenieurwissenschaftliche Perspektive auf Dienstleistungen. Der Schwerpunkt liegt auf einem wissenschaftlich fundierten und strukturierten Ansatz sowie auf Daten-, Informations- und Kommunikationstechnologien als wichtige Treiber.

Sie lernen die Methodik der Messung, Bewertung und Untersuchung der historischen Leistung von Geschäfts- und Produktionssystemen kennen und lernen, darauf basierende Prognosen zu erstellen. Sie lernen, wie anhand von Daten  Erkenntnisse für die Optimierung der Produktionsprozesse gewonnen werden. Sie wissen, wie Sie die Smarte Fabrik umsetzen.

Supply Chain Management (SCM) integriert alle Aktivitäten, die am Waren- und Dienstleistungsfluss beteiligt sind - vom Lieferanten bis hin zum Endkunden. SCM ist die Grundlage für den Unternehmenserfolg in einem globalisierten, dynamischen und unsicheren Geschäftsumfeld.

Die Fähigkeit, auf Kundenanforderungen zu reagieren und diese mit den Netzwerkressourcen abzugleichen, ist im SCM von entscheidender Bedeutung und erfordert unter anderem die Konzentration auf Kernkompetenzen, kohärente Outsourcing/Offshoring-Entscheidungen sowie die Auswahl geeigneter Konfigurationen des Vertriebsnetzes. Neben diesen strategischen Überlegungen lernen Sie, auch auf taktischer und operativer Ebene Entscheidungen zu treffen.

Product Life Cycle Management (LCM) befasst sich mit dem Prozess der Verwaltung des gesamten Lebenszyklus von Industrieprodukten und Investitionsgütern wie Maschinen und Infrastrukturen. Im Bereich der Fertigung konzentriert sich LCM auf die effektive Integration von Menschen, Daten und Unternehmenssystemen wie ERP, PLM und MES während der Entwicklung und Nutzung. Die Möglichkeit der Integration von Echtzeit-Sensordaten hat die Entwicklung eines Closed-Loop-Lebenszyklus-Managements (im Gegensatz zum traditionellen linearen LCM-Paradigma) gefördert.

Das LCM von Infrastrukturen und technischen Anlagen konzentriert sich auf Management-Entscheidungen während des Lebenszyklus von Investitionsgütern. Dazu gehören die Modellierung des Verschleiss- und Ausfallverhaltens sowie prognostische und zustandsorientierte Instandhaltungskonzepte zur Risikobewertung und -steuerung. Das LCM vom Infrastrukturen und technischen Anlagen beinhaltet darüber hinaus Entscheidungsmodelle für Investitionen, Wartung und Austausch, indem es Kosten, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit sowie Risiko und Wertschöpfung einbezieht.

In der Liste finden Sie eine Auswahl verschiedener Projektthemen.

  • Entwicklung des Geschäftsmodells einer Business App
  • Assessment Methoden für Industrie 4.0
  • Reduktion der Durchlaufzeit des Auftragsabwicklungsprozess im Maschinenbau
  • Prozessoptimierung durch Industrie 4.0
  • Augmented Reality für Service Einsätze
  • Einführung von PLM
  • Track & Trace System zur Unterstützung der Outbound Logistics
  • Simulation von Materialflüssen in der Produktion zur Reduktion der Durchlaufzeiten
  • Lean Management von kundenspezifischen Maschinen & Anlagen
  • Digitalisierungsstrategie für ein Energiedienstleister und Recyclingunternehmen
  • Tracking von Lastwagen zur Optimierung der Logistikperformance
  • Studie Digitalisierte Steckdose
  • Neue Service Business Modelle für Produkte in der Medical Industrie
  • Materialflussoptimierung in der Produktion eines Wäschemaschinenherstellers

Studieren am HSR Campus

Das Studium der Fachlichen Vertiefung findet am HSR Campus in Rapperswil statt. Sie finden alles an einem Ort: Ihre Mitstudierenden und Dozierenden, die Besprechungs- und Arbeitsräume, die Gadgeothek, die Bibliothek, die Mensa und die Badewiese. Die Theorie- und Kontextmodule besuchen Sie in Zürich in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof.

Wie Ihr Studium strukturiert ist

Ihr Studium setzt sich aus Theorie- und Kontextmodulen und Ihres Profils Business Engineering zusammen. Ihre Vertiefung macht etwa zwei Drittel Ihres Studiums aus. Ihr fachliches Wissen erarbeiten Sie durch Projekt-Arbeiten, Seminaren, ergänzenden Veranstaltungen und der Master-Arbeit. Nach Ihren Interessen wählen Sie Ihren individuellen Studienschwerpunkt. Durch die Auswahl Ihrer Projektarbeiten können Sie Ihre Kenntnisse entweder breit auslegen oder sich in einem Teilbereich spezialisieren.

Seminare

In den Seminaren erwerben Sie Kenntnisse über die neuesten Fertigungs- und Automatisierungstechnologie sowie über Entwicklungs- und Simulationstools. Wir führen zwei Arten von Seminaren durch:

  • Individuelle Seminararbeit
  • Gruppen-Seminararbeit

Projekt- und Masterarbeiten

Die Projekt- und Master-Arbeit bilden den Kern Ihrer Master-Ausbildung. Die Projektarbeit führen Sie in Zusammenarbeit mit einem oder mehreren Industriepartnern oder im Rahmen öffentlich geförderter Projekte durch. Dabei bearbeiten Sie praxisnahe und anwendungsbezogene Forschungsthemen auf hohem fachlichem Niveau. Ihre Resultate fliessen potentiell auch direkt in Produkte oder Prozesse der beteiligten Unternehmen mit ein.

Theorie- und Kontextmodule

Ein Drittel Ihres Master-Studiums absolvieren Sie in Theorie- und Kontextmodulen. Theoriemodule mit technisch-wissenschaftlicher Vertiefung und erweiterte Grundlagen vermitteln Ihnen langfristiges Wissenskapital und schulen Ihre Fähigkeit im abstrakten Denken. Ihren Stundenplan ergänzen Sie mit Kontextmodulen aus den Bereichen Management, Kommunikation und Kultur.

Flexibel studieren in Teilzeit

Das Teilzeit-Studium an der HSR erlaubt Ihnen, Beruf und Studium flexibel zu kombinieren. Ihr Pensum passen Sie Ihren Lebensumständen an. Sie möchten während des Studiums Ihr Zeitmodell ändern? Ein Wechsel zwischen Teilzeit-Studium und Vollzeit-Studium ist zu jedem Semesterende möglich.

Ihre Studienberaterin, Ihr Studienberater begleitet Sie durchs Studium

Jede Studentin, jeder Student wird intensiv von einer Studienberaterin oder einem Studienberater (Advisor) betreut. Das erste Gespräch mit der Studienberaterin, dem Studienberater findet nach der Zulassung statt. Gemeinsam erstellen Sie einen Studienplan, der Ihren Interessen und Zielen entspricht. In der ISV (Individuelle Studienvereinbarung) halten Sie Ihr Studienziel und die dafür gewählten Module fest. 

Weiter zu Dozierende

HSR Online-Infoabende: 8. und 23. April 2020, 18.30 Uhr

HSR Online-Infoabende Bachelor im April

08.04.20 - Informieren Sie sich bequem von überall aus über unsere Studiengänge: 8. und 23. April 2020, 18.30 Uhr.