CAS Recycling und Entsorgung

Als Folge innovativer Technologien und neuer Lösungsansätze entwickelt sich die Recyclingbranche immer mehr zum Hightech-Sektor. Beschleunigt wird dieser Prozess durch weitsichtige Unternehmen und den Bund, die sich die Schonung natürlicher Ressourcen und die Kreislaufwirtschaft zum Ziel gesteckt haben. Dadurch werden auch die Anforderungen an die Kader der Entsorgungs- und Recyclingbranche sowie aus verwandten Bereichen laufend erhöht.

Das CAS Recycling und Entsorgung zeigt Ihnen die aktuellen Entwicklungen und Trends in der Branche auf. Sie werfen einen Blick auf ihre wirtschaftlichen, technischen und gesetzlichen Treiber. Mit Ihrem erworbenen Wissen helfen Sie Unternehmen, das Recyclingmanagement zu optimieren und daraus ökologischen und wirtschaftlichen Nutzen zu ziehen. Anhand von Fallbeispielen und Projektarbeiten aus ihrem Umfeld wenden Sie das Gelernte direkt in Ihrem Unternehmen oder dem eines Kunden um.

Das Wesentliche auf einen Blick

AbschlussZertifikat «Certificate of Advanced Studies Fachhochschule Ostschweiz, Hochschule für Technik Rapperswil, Recycling und Entsorgung»
Beginn, Dauer und Unterrichtszeiten

September 2019

Berufsbegleitend während 7 Monaten,

ganztags, 2x Do-Sa, 7x Do/Fr

Zielgruppe

Kader aus Entsorgungs- und Recyclingbetrieben (GL, Einkauf, Verkauf, Aufbereitung, Technik, Logistik) und technisch operative Verantwortungsträger und betriebsführende Kaderpersonen

Verantwortungsträgerinnen und -träger aus Gemeinden und Zweckverbänden, Personen aus der Beratung

Interessierte am Thema Entsorgung und Verwertung von Abfällen
Nutzen

Sie kennen die technischen, wirtschaftlichen und gesetzlichen Faktoren, sowie mittel- und langfristige Trends, welche die Abfallwirtschaft und Recyclingbranche vorantreiben.

Mit Wissen und Instrumenten identifizieren sie Potenziale bei der Gewinnung von Sekundärrohstoffen und der Optimierung von Recyclingprozessen. Sie implementieren und optimieren Prozesse im Bereich Recycling und in der Entsorgung von Abfällen.

Weitere Informationen
KostenCHF 7‘800 (inkl. MwSt.)
Zulassung

Abgeschlossenes Hochschulstudium und

entsprechende Arbeitserfahrung, wünschenswert im Bereich Technik und Energie oder ausgewiesene Praxiserfahrung

Aufnahme «sur Dossier» möglich

Weitere Informationen
Studienumfang15 ECTS Kreditpunkte
Fachliche Schwerpunkte

Abfallwirtschaft und Gesetze

Abfälle, Sammelsysteme und Technologien

Entsorgungs- und Sammellogistik

Aufbereitungstechnik und Optimierung

Rohstoffe: Herkunft, Nutzung, Nachhaltigkeit

Recyclingmanagement

Praxistransfer

Weitere Informationen
StudienführerFlyer
UnterrichtsdatenProgramm
Durchführungsort

Institut WERZ,

Grafenauweg 4, 6300 Zug

(beim Bahnhof Zug)
Weitere InformationenDie Module können auch einzeln gebucht werden
Voraussetzungen

Der Lehrgang richtet sich an Kader aus Entsorgungs- und Recyclingbetrieben (GL, Einkauf, Verkauf, Aufbereitung, Technik, Logistik) und an technisch operative Verantwortungsträger und betriebsführende Kaderpersonen. Weiter besuchen Verantwortungsträgerinnen und –träger aus Gemeinden und Zweckverbänden und Personen aus der Beratung das CAS. Interessierte am Thema Entsorgung und Verwertung von Abfällen sind herzlich willkommen.

Für eine Aufnahme in den CAS-Lehrgang benötigen Sie ein abgeschlossenes Hochschulstudium und entsprechende Arbeitserfahrung – bevorzugt im Bereich Technik und Energie.

Für Fachleute mit Berufsabschluss und ausgewiesener Erfahrung ist die Aufnahme nach einem Gespräch mit dem Institutsleiter möglich. Vereinbaren Sie einen Termin für eine Standortbestimmung.

Studieninhalt

Das CAS Recycling und Entsorgung ist Teil des Masterstudienganges Energie und Ressourceneffizienz am Zuger Institut WERZ der HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

Der CAS-Lehrgang besteht aus 7 Modulen. Das Kontaktstudium umfasst insgesamt 160 Präsenzlektionen. Sie verwenden rund 200 Stunden zur Vor- und Nachbereitung der jeweiligen Lektionen. In die Verfassung Ihrer Projektarbeit investieren Sie 100 Stunden. Der modulare Aufbau des Lehrgangs ermöglicht Ihnen, ein individuelles Programm durch Buchung einzelner Module zusammenzustellen. Sie schliessen jedes Modul mit einem Leistungsnachweis und den Kreditpunkten nach dem European Credit Transfer System (ECTS – HSR ABC) ab.

Die konsequente Praxisorientierung ist prioritär und wird durch Beispiele und Fallstudien erfüllt. Sie verbinden das erlernte Wissen direkt mit der alltäglichen Praxis. Unterstützt wird dieser Prozess durch Fachexkursionen, durch Reflektieren des Stoffes und Diskussionen zu den Fallstudien.

Die Module können Sie auch einzeln belegen.

Recycling Weiterbildung_Grafik

Im CAS Recycling und Entsorgung wählen Sie aus folgenden Modulen:

Abfallwirtschaft und Gesetze | CR3.1

  • Abfallvermeidung, Abfallverwertung, Abfallbehandlung
  • Herausforderungen und Trends in der Abfallwirtschaft
  • Gesetze und ihre Auswirkungen auf die Abfallwirtschaft

Abfälle, Sammelsysteme und Technologien | CR3.2

  • Abfallarten und Abfallklassen: Quellen, Mengen, Potenziale und Eigenschaften
  • Sammelsysteme: Lenkung, Organisation und Strukturen
  • Behandlungs- und Verwertungstechnologien: Anlagen, Stand der Technik, Entwicklung und Kosten

Entsorgungs- und Sammellogistik | CR3.3

  • Entsorgungslogistik und Wertrückgewinnstufen
  • Seperatssammlung: Abfallart, Point-of-Return, Gebinde, Logistik
  • Optimierung von Fahrten, Material- und Informationsflüsse

Aufbereitungstechnik und Optimierung | CR3.4

  • Stoffeigenschaften, Trennen, Sortieren, Klassieren, Materialflüsse und Probenahme
  • Praktikum im Verfahrenstechniklabor der HSR in Rapperswil
  • Optimierung von Aufbereitungsanlagen und Prozessen, Einsatz von Software

Rohstoffe: Herkunft, Nutzung, Nachhaltigkeit | CR3.5

  • Herkunft: Geologie und Reserven
  • Nutzung: Märkte und Handel, Recycling von mineralischen Abfällen und Elektroschrott
  • Nachhaltigkeit: Kreislaufschliessung und Ökobilanzen

Recyclingmanagement | CR3.6

  • Managementsysteme: Instrumente und Methoden
  • Unternehmertum, Geschäftsmodelle, Finanzielle Führung und Beschaffung

Praxistransfer | CR3.7

  • Fallstudien, Beispiele, Fachexkursionen
  • Projektarbeit, vorzugsweise zu Fragestellungen aus Unternehmen der Teilnehmenden

Ihre Projektarbeit – Wissenstransfer in die Praxis

Im Modul „Praxistransfer“ implementieren Sie das Gelernte in die Praxis. Nebst Exkursionen und Fallstudien arbeiten Sie an einer Projektarbeit im Themengebiet Recycling und Entsorgung – idealerweise aus der Sicht Ihres Unternehmens oder dem eines Kunden.

Sie wählen Ihre Projektarbeit aus Ihrem beruflichen Umfeld. Dadurch profitiert Ihre Arbeitgeberin oder Ihr Arbeitgeber von Ihrem neuen Wissen. Sie untersuchen beispielsweise, inwiefern sich Abfälle aus Betrieben stofflich verwerten lassen und in einen Wertstoffkreislauf umgelenkt werden können. Oder Sie vergleichen und bewerten Systeme zur Sammlung von Kunststoffen aus Haushaltungen, das Recycling von Abwasserinhaltsstoffen aus der Flugzeugenteisung. Oder Sie erstellen eine Konzeption für die Sammlung und Aufbereitung von Spitalabfällen.

Unterstützt werden Sie bei Ihrer Arbeit von den Dozierenden der Module oder von Fachpersonen der HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

Dozierende

Unsere Dozierenden garantieren Praxisbezug aus Ihrem Berufsleben und geben dieses Wissen direkt an Sie weiter.

Unsere Dozierenden finden Sie hier nach Themen sortiert.

Partner

Die Empa – ein Forschungsinstitut des ETH-Bereichs

Logo Empa

Die Empa ist das interdisziplinäre Forschungsinstitut des ETH-Bereichs für Materialwissenschaften und Technologieentwicklung. Als Brücke zwischen Forschung und Praxis erarbeitet sie Lösungen für die vorrangigen Herausforderungen von Industrie und Gesellschaft. Indem Empa Forschungsergebnisse dank effizientem Technologietransfer gemeinsam mit Industriepartnern in marktfähige Innovationen umwandelt, trägt sie massgeblich dazu bei, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Wirtschaft zu stärken getreu ihrem Motto: „Empa – The Place where Innovation Starts".

Schweizerischer Verband für Umwelttechnik

Der Schweizerische Verband für Umwelttechnik (SVUT) setzt sich intensiv für die Entwicklung einer sicheren und zukunftsorientierten Umwelt-, Energie-, Abfall- und Wasserwirtschaft ein. Er wurde 1989 gegründet und ist damit nicht nur der älteste, sondern auch der bedeutendsten Wirtschaftsverband der anbietenden Umwelttechnik-Industrie in der Schweiz.

Swiss Recycling

Swiss Recycling Logo

Swiss Recycling steht für hohe Qualität, Transparenz und nachhaltige Entwicklung auf allen Recycling-Stufen – von der Separatssammlung über die Logistik hin zur Verwertung und dem Einsatz des Sekundärmaterials.

Berufswelt

Nach Abschluss im CAS Recycling und Entsorgung kennen Sie die technischen, wirtschaftlichen und gesetzlichen Faktoren. Sie wissen, welche mittel- und langfristigen Trends die Abfallwirtschaft und Recyclingbranche vorantreiben.

Patrick Geisselhardt
Geschäftsführer Swiss Recycling, Dozent

Neue Verwertungsstrategien rücken in den Fokus von Unternehmen, Städten und Gemeinden. Innovative Lösungen sind gefragt. Diese schonen Ressourcen und verringern Kosten.

 

Mit Ihrem Wissen und Instrumenten identifizieren Sie Potenziale bei der Gewinnung von Sekundärrohstoffen und der Optimierung von Recyclingprozessen. Sie implementieren und optimieren Prozesse im Bereich Recycling und in der Entsorgung von Abfällen.

Weiter zu CAS Computational Fluid Dynamics

Workshop Robotik in der Rehabilitation am 29. November 2018

Wie kann ein robotisches Rehabilitationsprodukt erfolgreich...

EDC GIS-Award an HSR Studentin verliehen

22.10.18 - Mirta Niederhauser gewinnt den EDC GIS-Award 2018 der HSR...