Modulreihe Energie und Ressourceneffizienz

Um sich langfristig erfolgreich am Markt zu positionieren, müssen Unternehmen ihre Energie- und Materialflüsse schlank gestalten. Genau hier liegt ein grosses wirtschaftliches Potenzial. Die Modulreihe bietet Ihnen wertvolle Grundlagen, mit denen sämtliche betriebliche Prozesse analysiert und optimiert werden können – von der Beschaffung bis hin zur Produktgestaltung nach ökologischen Kriterien.

In der Modulreihe Energie und Ressourceneffizienz erwerben Sie breites Fachwissen im Energie- und Ressourcenmanagement. Dieses umfasst unter anderem Themen wie die Methoden zur Prozessoptimierung, Produktgestaltung, Beschaffung von Anlagen und Material und die Ökobilanzierung. Die Module bieten eine solide Grundlage, um Prozesse bezüglich Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit analysieren und bewerten zu können. Daraus entwickeln die Teilnehmenden konkrete Massnahmen, um Energieverbrauch und Materialströme in der Praxis zu minimieren und innovative Produkte nach ökologischen und wirtschaftlichen Kriterien zu gestalten.

Das Wesentliche auf einen Blick

AbschlussBestätigung mit Zertifikat
Beginn, Dauer und Unterrichtszeiten

Laufender Start, berufsbegleitend

Jedes Modul umfasst drei Schulungstage, i.d.R. dienstags oder mittwochs
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben, der Beratung oder Verwaltung.

NutzenSie erwerben Fachkompetenzen sowie Querschnitts- und Managementkompetenzen in betrieblichem Energie- und Ressourcenmanagement. Sie optimieren die technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Aspekte in der Gestaltung von Energie- und Materialflüssen.
KostenCHF 1‘700 pro Modul à 2 ECTS Kreditpunkte (inkl. MwSt.)
Zulassung

Abgeschlossenes Hochschulstudium, Aufnahme „sur Dossier“ möglich

Weitere Informationen

Studienumfang2 ECTS Kreditpunkte pro Modul
Fachliche Schwerpunkte

Managementsysteme für Energie und Umwelt
Ökobilanzierung verstehen und anwenden
Methoden der Prozessoptimierung
Geschäftsmodelle und Industrie 4.0
Beschaffung von Anlagen und Material
Produktgestaltung nach ökologischen Kriterien
Angewandte Prozessoptimierung
Praxismodul

Studienführer

Sie finden zu jedem Modul einen Flyer unter Studieninhalt.

Durchführungsort

Institut WERZ,

Grafenauweg 4, 6300 Zug

(beim Bahnhof Zug)
Voraussetzungen

Die Module richten sich an Fach- und Führungskräfte aus Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben, der Beratung oder Verwaltung. Ihre Tätigkeiten liegen in der Entwicklung und Optimierung von innovativen und nachhaltigen Produkten, Dienstleistungen und Prozessen, zum Beispiel in der Beschaffung, im Supply Chain Management, in der Prozesssteuerung oder Produktionsleitung.

Sie verzeichnen einen technischen Hintergrund und interessieren sich aus unterschiedlicher Perspektive für die verschiedenen Aspekte der Entwicklung und Optimierung von innovativen und nachhaltigen Produkten, Dienstleistungen und Prozessen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Studieninhalt

Die Modulreihe ist Teil des Masterstudienganges „Energie und Ressourceneffizienz“ (Verlinken). Der Stoff wird in 8 Modulen vermittelt, die auch einzeln belegt werden können. Jedes Modul besteht aus 24 Lektionen, die auf 3 Vorlesungstage verteilt sind. Der Leistungsausweis wird in der Regel mit einer schriftlichen Abschlussprüfung erworben. Das Praxismodul LE4.8 wird mit einer schriftlichen Arbeit abgeschlossen.

Die konsequente Praxisorientierung ist prioritär. Dieser Anspruch wird durch Beispiele und Fallstudien erfüllt. Das erlernte Wissen bleibt nicht Theorie, sondern verbindet sich mit der alltäglichen Praxis. Unterstützt wird dieser Prozess durch Reflektieren des Stoffes und Diskussionen zu Fallstudien.

Thomas Bürki ist ein Dozent der HSR Hochschule für Technik.
Thomas Bürki
Experte für Energieeffizienz und CO2-Reduktion, Dozent

Die Modulreihe deckt alle Aspekte für einen energie- und ressourceneffizienten Betrieb ab. Sie bietet den Teilnehmenden zudem die Möglichkeit, ihr Wissen gezielt zu erweitern.

In der Modulreihe wählen Sie zwischen folgenden Modulen:

Managementsysteme für Energie und Umwelt | LE4.1

  • Energie- und Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001, 14006:2011 und 50001
  • Erfassung und Analyse von Verbrauchsdaten, Rahmenbedingungen und Normen

Ökobilanzierung verstehen und anwenden | LE4.2

  • Zielsetzung, Systemgrenzen, Energie- und Stoffstromanalyse, Lebenszyklusbetrachtung
  • Methoden zur Bewertung ökologischer Aspekte: Ökobilanz und Bewertungstools

Methoden der Prozessoptimierung | LE4.3

  • Qualitätssicherung mit Six Sigma: Prozess-Stabilität sichern und Ausschuss vermeiden
  • Optimierung mit Lean und Six Sigma: Wertstromoptimierung und Praxisbeispiele

Geschäftsmodelle und Industrie 4.0 | LE4.4

  • Produkt-Dienstleistungssysteme und Kreislaufwirtschaft: Ansätze und Beispiele aus der Praxis
  • Industrie 4.0: Erfolgsfaktoren und Fallbeispiele aus KMU: Effizienter Einsatz von Energie und Rohstoffen

Beschaffung von Anlagen und Material | LE4.5

  • Standards, Labels und Planungshilfen für die systematische Beschaffung
  • Risiken in Lieferketten, versorgungskritische Rohstoffe und Versorgungsrisiken

Produktgestaltung nach ökologischen Kriterien | LE4.6

  • Energie- und materialeffiziente Produktgestaltung: Ecodesign und Life Cycle Thinking
  • Compliance und praxisgerechte Umsetzung produktbezogener Umweltgesetzgebung

Angewandte Prozessoptimierung | LE4.7

  • Aufbau und Analyse von Produktionsprozessen
  • Analyse und Optimierung der Stoffflüsse
  • Anwendung in einer Betriebsbesichtigung, begleitet von einem Experten

Praxismodul | LE4.8

  • Bearbeiten einer individuellen Fragestellung aus dem eigenen Unternehmen
  • Coaching durch Fachexpertinnen und Fachexperten während der Bearbeitung
Dozierende

Unsere Dozierenden garantieren Praxisbezug aus Ihrem Berufsleben und geben dieses Wissen direkt an Sie weiter.

Liste der Dozierenden

Partner

EnergieSchweiz

Logo der Energie Schweiz.

Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil ist Partner von EnergieSchweiz im Querschnittsbereich „Weiterbildung“ für die thematischen Schwerpunkte Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz.

Berufswelt

Sie erwerben Fachkompetenz in betrieblichen Energie- und Ressourcenmanagement. Sie optimieren die technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Aspekte in der Gestaltung von Energie- und Materialflüssen in Betrieben.

Infoveranstaltung CAS Kunststoffbauteile am 15. Januar 2019

Der Studienleiter stellt den CAS Kunststoffbauteile vor und...

Globi auf Rumänisch: Feierliche Buchtaufe an der HSR

05.12.18 - Das beliebte Schweizer Kinderbuch «Globi und die Energie»...